Kategorie Archive: Linz

Das LINZA stadtmagazin zum Online-Durchblättern

Bereits 16 Ausgaben des LINZA stadtmagazins sind im Print erschienen. Für Papier-Allergiker gibt's zusätzlich alle bisherigen Nummern auch zum Online-Durchblättern. Schau rein, be fine! Seit Anfang 2016 erscheint das LINZA stadtmagazin auch als Print-Version. Der Clou: das Pocket-Format A6, das in jede Hand- oder Sakkotasche passt. Eine besondere Komponente kommt dem tagesaktuellen Online-Auftritt (Internet + Facebook) mit sensationellen...
Mehr lesen

„Bier mit Aussicht“: Drogenersatzfläche kommt im Bergschlösslpark

Nach längerer Suche hat man sich jetzt geeinigt und eine Drogenersatzfläche für den Hessenpark bzw. den Südbahnhofmarkt gefunden. Ort: der Bergschlösslpark oberhalb des Bahnhofs. Der Platz ist insofern gut geeignet, als dass es keine direkten Anrainer gibt und auch eine Nahversorgung in der Umgebung gewährleistet ist. „Eine ideale Fläche gibt es nicht, aber einen Versuch...
Mehr lesen

Westring-Baustelle: 350 Tonnen zusätzlicher Beton sollen brüchigen Fels kitten

Angespannt geht's auf der Westring-Baustelle nördlich der Donau zu: Unterhalb des Linzer Tiergartens fuhren zuletzt die Betonmischlaster auf. Grund: Wohl der unerwartet brüchige Fels, der mit 140 Kubikmeter (ca. 350 Tonnen) zusätzlichem Beton verfestigt werden musste. Die Anrainer befürchten Einflüsse auf das Grundwasser, da sich in der Baugrube 60 Meter über der Donau bereits ein See gebildet hat. Richtig ernst wird's am 28....
Mehr lesen

Streit um Nebenkosten bei Abriss und Neubau von XL-Wohnanlage im Franckviertel

Die rund 500 Wohnungen der Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland im Franckviertel werden nach einem Beschluss der GWG und einem anschließenden kooperativem Planungsverfahren einem Neubau weichen. Jetzt gibt es einen Aufschrei von NEOS-Fraktionsobmann Lorenz Potocnik. Grund: die Zusatzkosten von etwa sieben Millionen Euro. Der Zuschuss-Anteil der Stadt Linz hat sich dabei von 600.000 auf 1,2 Millionen verdoppelt. Potocnik forderte damals...
Mehr lesen

Europas größtes Flusskreuzfahrtsschiff bekommt in Linz seinen letzten Schliff

Das größte Flusskreuzfahrtschiff Europas wird derzeit in Linz fertiggestellt: Die 135 Meter lange und 22 Meter breite Ama Magna bekommt im Linzer Hafen ihren letzten Schliff. Der Luxusliner wird am 05. Mai erstmals auf Kreuzfahrt gehen. Verkehren wird die Ama Magna, die über vier Restaurants und 98 Suiten verfügt, zwischen Vilshofen (Bayern) und Budapest. Auch ein Stopp in...
Mehr lesen

NEOS fordern Freifahrtstickets als “Belohnung” für Schwarzfahrer

28 Fraktionsanträge stehen bei der nächsten Gemeinderatssitzung am 7. März zur Abstimmung an. Einer davon könnte für Kopfschütteln sorgen: NEOS Linz wollen ertappte Schwarzfahrer zwar weiter mit der aktuellen 70 Euro-Geldstrafe abmahnen, inkludiert sein sollen aber zehn Langstreckentickets für zukünftige Fahrten. "Das senkt die Aggressionen und soll Schwarzfahrer in Folge zu regulär zahlenden Kunden machen", so der...
Mehr lesen

Let’s Roll: Electroscooter-Verleih startet in Linz!

Seit heute ist Linz E-Scooter City – an bis zu 40 Stellen der Stadt kann man die Elektroroller ausleihen. Im Test beschleunigten die Dinger bis 25 km/h - eine ziemlich coole Sache - vor allem für kurze, zentrale Strecken in der Innenstadt – etwa zwischen Straßenbahnhaltestelle und Büro.  Ein Euro Grundgebühr pro Ausleihung, dazu 15 Cent pro Minute –...
Mehr lesen

Donaukreuzfahrtschiffe als “schwimmende Seniorenclubs”

Auf der Donau boomen die Kreuzfahrten – heuer werden bereits mehr als 270 Kreuzfahrtschiffe unterwegs sein, Tendenz weiter steigend. Die Zahl der Anlandungen in Linz hat sich in den letzten zehn Jahren vervierfacht. Auch Fluss-Kreuzfahrtschiffe sind echte "schwimmende Seniorenclubs"... Eine Umfrage der Donautouristik ergab, dass auf der MS Primadonna mehr als 83% der Gäste ältere als...
Mehr lesen

Neueste Auflagezahlen: OÖ Nachrichten und OÖ Kronenzeitung rücken immer enger zusammen

Es wird immer enger im Kampf um die größte Tageszeitung OÖs: Während die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) die OÖN als relativ stabil ausweisen, musste die OÖ Krone bei der verkauften Auflage einen weiteren Rückgang von ca. 3,5 Prozent hinnehmen. Der Anteil der E-Paper Abos stieg hingegen rasant – allerdings auf einem weiter relativ niedrigem Niveau. Den OÖ Nachrichten gelang hier mehr als eine Verdoppelung. Mit den neuen...
Mehr lesen

David gegen Goliath: Ex-Staats- und Europameister Christian Swoboda im Clinch mit der Linz AG

Für den 12. Februar 2019 bahnt sich am Linzer Hafen ein großer Showdown an: Die LINZ AG will beim Modellsegelflugplatz ein 1.600 Quadratmeter großes, noch relativ neues Betriebsgebäude samt zwei Wohnungen schleifen. Es gehört dem mehrfachen Ex- Staats- und Europameister im Wasserschi, Christian Swoboda. Hintergrund ist ein seit Jahren schwelender Konflikt um Mietverträge und Nutzung des...
Mehr lesen

Hochhäuser in Linz: Auch am Bahnhof wird es weiter steil nach oben gehen

Die Hochhaus-Mania in Linz scheint kein Ende zu nehmen. Gleich vier neue Türme entstehen bis 2023, mit dem Postareal am Bahnhof und dem Neubau des Schillerpark-Komplexes werden bis 2025 noch zwei weitere Hochhausprojekte dazukommen. Das gefällt zwar nicht allen, unterstreicht aber die Aufbruchstimmung in der Stadt – und nicht zuletzt kreiert Linz als nach oben wachsende City damit einen spannenden...
Mehr lesen

113 Millionen Fahrgäste, 177.279 WCs und 55.087 Mistkübel

Einmal mehr ein sehr "fettes" Ergebnis liefert die LINZ AG für das abgelaufene Geschäftsjahr ab: 780,8 Millionen Euro Umsatz und ein Betriebsergebnis von 53,8 Mio. Euro stehen zu Buche. Nicht minder spannend lesen sich aber so manche Zahlen aus der zweiten Reihe der Jahresbilanz. Klar, der Rekordumsatz von fast 781 Mio. Euro lässt staunen. Auch das...
Mehr lesen

Welche Chance hat die Linzer Innenstadt gegen Amazon, PlusCity & Co.?

Der Leerstand in der Linzer Innenstadt nimmt besorgniserregende Ausmaße an. Immer mehr inhabergeführte Shops sperren zu, auch große Marken wie Liebeskind, BOSE oder Tally Weijl kehrten der City zuletzt den Rücken. Für manche Geschäftslokale sind kaum noch Nachmieter zu finden, weil die Mieten einfach nicht mehr zu verdienen sind. Aber ist der Kampf gegen PlusCity,...
Mehr lesen

183 Meter – am höchsten Punkt von Linz

Wo liegt eigentlich der höchste Punkt der City? Am Terminal Tower? Oder am Neuen Dom? Falsch: Es ist der Kamin des LINZ AG-Fernheizkraftwerks.Wir wagten uns auf den 183 Meter hohen Bau. Der 1969 errichtete Schornstein bietet einen gewaltigen Ausblick über die Stadt – und ist nur was für Schwindelfreie. [caption id="attachment_4803" align="aligncenter" width="770"]Blick... 			
			</div>
				<a href=Mehr lesen

Der neue Brucknertower – ein Riese und doch ein Zwerg

Mit 96 Metern wird der Brucknertower neben dem Terminal Tower am Bahnhof (98,5m) ab 2020 das zweithöchste Gebäude der City sein und den benachbarten Lentia-Turm um 15 Meter überragen. International gesehen ist der vermeintliche Mega-Bau aber ein "Lercherlschaß": Bis 2024 entstehen nicht weniger als zehn weitere Supertürme mit mehr als 500 Metern Höhe. Der Bruckertower wird bei seine...
Mehr lesen

Gut Ding braucht Weil’: Bau des Bulgari Tower startet im März 2019

Mehrmals wurde der Baubeginn verschoben, im kommenden März ist es endlich so weit: Nach Plänen der Linzer Architekturbüros Kneidinger und Stögmüller entsteht am Bulgariplatz der 66 Meter hohe Bulgari Tower. Im Frühjahr 2022 soll der Turm fertig sein, der dann das zehnthöchste Gebäude der City sein wird. Die Linzer Immobilienfirma Hofmann + Partner...
Mehr lesen

“Das Ergebnis einer Volksbefragung nicht zu akzeptieren wäre politisches Harakiri”

„Warum fürchten sich die alten Parteien und Herren so sehr vor mehr Bürgerbefragungen?“, fragt Lorenz Potocnik von NEOS Linz. Dank ihm werden voraussichtlich im Herbst alle wahlberechtigten Linzer darüber abstimmen, ob der LASK im Grüngürtel am Pichlingersee bauen darf – oder sich einen anderen Standort suchen muss. Potocnik warnt auch, dass die Politik die Ergebnisse von Bürgerbefragungen...
Mehr lesen

Vor 520 Jahren: erste Linzer Donaubrücke

Linz und seine Donaubrücken – eine nahezu unendliche Geschichte, die vor genau 522 Jahren begann. Wir haben die geschichtlichen Höhepunkte der Linzer Donaubrücken zusammengefasst: Vor 522 Jahren Erste Linzer Donaubrücke. Im Jahr 1497 stimmte der römisch-deutsche König und Kaiser Maximilian dem Bau einer Donaubrücke in Linz zu – und stellte ein "Brückenprivileg" aus. Sie sollte nach Wien (1439) und Krems/Mautern...
Mehr lesen

Neue Donaubrücke mit “Aussichtsbalkonen” und Schotterbuchten

Der Neubau der Eisenbahnbrücke läuft auf Hochtouren, der erste Pfeiler steht bereits. Spannend sehen die Pläne für den Bereich der derzeitigen Montage-Fläche in Urfahr aus: Hier sollen bis zum Frühjahr 2021 Stiegen am Wasser, kleine Schotterbuchten und Strombuhnen entstehen – und somit der von vielen Anwohnern ersehnte Zugang zum Wasser. Auf der Brücke selbst soll es ebenfalls Platz...
Mehr lesen

“Schwarzfahrer-Versicherung” schützt vor Strafen

In Bukarest müsst' man sein – zumindest als Schwarzfahrer. Denn wer dort ohne Ticket erwischt wird, zahlt nur elf Euro "erhöhtes Beförderungsentgelt". In Linz sind 70 Euro fällig, man  kommt bei uns im Europa-Vergleich aber dennoch relativ günstig davon. In Stockholm etwa sind bis zu 158 Euro zu berappen, dort kann man sich aber mit einer "Schwarzfahrerversicherung"...
Mehr lesen