Kategorie Archive: Meinung

Wer traut sich mit den “Kippenschnippern” anstrudeln?

Mit bis zu 1.000 Euro Höchstrafe will Graz weggeworfene Zigaretten künftig belegen. Auch in Wien wird das "Kippenschnippen" bereits intensiv geahndet. In Linz hingegen haben derlei Umweltsünder kaum etwas zu befürchten, obwohl es bereits jetzt eine gesetzliche Handhabe gäbe. Höchste Zeit, das zu ändern, denn tausende Tschickstummel und ausgespuckte Kaugummis sind...

Mehr lesen

596 Euro Miete für 34 Quadratmeter: Ist der neue Brucknertower ein reines Anlageobjekt?

Das neueste Linzer Hochhausprojekt "Bruckner Tower (96 Meter) ist online. Bad News für Wohnungssuchende mit nicht ganz so dicker Brieftasche: Von den im Vorfeld oftmals erwähnten günstigen Wohnungen für Familien ist keine Rede mehr, es geht vielmehr ums Investieren: "Ihre Bruckner Tower Anlegerwohnung – die Vorsorgewohnung ist eine spezielle Investitionsform, die durch absehbare Mieteinnahmen stabile Erträge...
Mehr lesen

Vorsicht Stadtentwicklung!

Zwischen Tabakfabrik und VOEST-Brücke soll ein XXL Möbelhaus einer großen Kette hingestellt werden. Der LINZA! Kommentar zum Thema. Vorsicht Stadtentwicklung! Das in die Jahre gekommene, abstoßende Intertrading-Bürogebäude, daneben das baufällige Donauparkstadion und davor der plattenbauartige Bürobau, in dem die Rundschau und das Volksblatt residieren: Das über 30.000m2 große Grundstück an der Donau, nur einen knappen Kilometer vom...
Mehr lesen

Jahrmarktgelände: Was soll das, Herr Luger?

Bürgermeister Klaus Luger präsentierte heute das Ergebnis seines Ideenwettbewerbs zur Nachnutzung des Jahrmarktgeländes Urfahr. Bei genauerem Nachfragen wird klar: Ein halbes Jahr nach der Sperre des dortigen Großparkplatzes hat die Stadt Linz weder ein Konzept, noch eine echte Idee oder gar einen Zeitplan. Selbst die für Februar versprochenen "Rahmenbedingungen zur Nachnutzung" blieb man schuldig. Fix...
Mehr lesen

Warum ständiges Umgestalten sinnlos ist

Seit dem Herbst 2017 wird  an einer Neugestaltung des Hessenparks gearbeitet. Nun liegt ein erster Entwurf vor, der am 09. März präsentiert wird. So soll es u.a. eine neue Wegführung und eine geänderte Bepflanzung geben. So weit, so schlecht, denn so manche innerstädtische Parks verdienen die Bezeichnung "Erholungsoase" gar nicht mehr. Die gefühlte 27. Umgestaltung eines Linzer...
Mehr lesen

“Das Ganze riecht schon nach altem Fett”: Nicht nur der Parkplatz, auch der Urfahraner Jahrmarkt braucht eine Neukonzeption

Über eine Neugestaltung des Jahrmarktgeländes wird bereits heftig diskutiert. Der zweimal stattfindende "Urfix" soll aber in seiner aktuellen Form unangetastet bleiben – dabei ist genau der das eigentliche Problem. Trotz allem Jubel zum 200. Jubiläum war der Zulauf eher mäßig – und das lag nicht nur am Wetter. Gerade jetzt nach der Sperre des Geländes...
Mehr lesen

Die verlogene Diskussion über Gewalt im Stadion

Gutes Eishockey – böser Fußball: Diesen Vergleich hört man immer wieder, wenn sich bei einem Bundesligaspiel ein paar "Fans" ordentlich einschenken – so wie kürzlich beim Spiel Blau-Weiß Linz gegen SV Ried. Im Forum einer großen Tageszeitung schrieb ein aufgebrachter Leser dazu: "Ich gehe mit meinen Kindern lieber zum Eishockey – dort herrscht eine gute...
Mehr lesen

Döner statt Würstl: Denn sie wissen nicht, was sie tun…

Das Kult-Würstlstandl Warmer Hans sperrt zu, weil gerade die jugendlichen Kunden vermehrt Pizza-to-go essen und in die Kebab-Buden pilgern. Was viele vergessen: In heimischen Dönerbuden wird sehr oft "Halal"-zertifiziertes Fleisch verwendet, wie wir auf Nachfrage in einigen Betrieben feststellten. Die Tiere werden dabei mit einem Halsschnitt ausgeblutet. Eine Betäubung erfolgt erst nach dem Aufschlitzen....

Mehr lesen

Eine Greenpeace-Verkehrsstudie für den Sondermüll

Auf dem vorletzten Rang reiht Greenpeace in seiner neuen "Studie" die Stadt Linz im Verkehrsranking der Landeshauptstädte. "Fußgängerunfreundlich, weil zu wenig Fußgängerzonen, zu wenige E-Autos, zu lange Öffi-Intervalle in den Nachtstunden" lauten die Haupt-Kritikpunkte. Explizit gelobt wird Linz hingegen wegen seiner hohen Parkgebühren. Mit Verlaub: Selten einen größeren Mist gelesen. Hier dürfte ein klassischer Schreibtischtäter...
Mehr lesen

Linzer Luftfahrt-Tag 2017 mit Themenverfehlung

Während die Flughäfen Wien, Salzburg, Innsbruck und  Graz stabil oder im Steigflug unterwegs sind, hat der blue danube airport Linz zu kämpfen. Nur mehr 435.468 Passagiere – 2008 waren es noch über 800.000 – flogen 2016 auf Linz. Beim jährlichen Linzer Luftfahrt-Tag (15. März) ist das alles aber kein Thema: Diskutiert wird nicht über entsprechende...
Mehr lesen

Narrenträume

Kürzlich feierten wir ja wieder mal den Faschingsbeginn. Keine Angst – das wird jetzt keine der meist urpeinlichen und deshalb so gefürchteten Büttenreden á  la Villach oder Mainz. Aber weil halt Fasching ist, möchte ich die Gelegenheit kurzerhand beim Schopf packen und Ihnen erzählen, wovon ich als Linzer Faschingsnarr so träume... Ich träume von einer Gesellschaft,...
Mehr lesen

Am Linzer Verkehrsproblem vorbeigestaut.

Unter dem Motto "Weniger Stau – weniger Emissionen" präsentierte die Linzer ÖVP kürzlich ihre Ideen zur Lösung des Linzer Stauproblems: "Vorrang für E-Mobilität" lautet die Stoßrichtung. Mit der Öffnung der Busspur für Elektro-Autos sollen diese künftig "am Stau vorbei" fahren können. Leider hat man dabei auf einige ganz wesentliche Punkte vergessen. Eine Busspur-Freigabe für Elektro-Autos: Ob...
Mehr lesen

Glänzen durch Abwesenheit…

... das taten genau jene roten und grünen Polit-Granden, die am lautesten gegen den Kongress der „Verteidiger Europas“ plärrten und zur Demonstration aufriefen. SPÖ-Landesgeschäftsführerin Bettina Stadlbauer und viele ihrer Genossen und -innen blieben der Demo fern. Bei den Grünen sah es nicht anders aus. Lediglich ein paar „Persönlichkeiten“ aus der dritten und vierten Reihe –...
Mehr lesen

So wird Linz niemals Barcelona.

Ständig bemüht wird der Begriff „Innovation“, wenn die Politik die Stärken von Linz herausstreichen will. Man sei da ganz anders als vergleichbare Städte in Österreich oder Europa. Stimmt das? Naja. Das Naserl darf gerümpft werden. In elementaren Bereichen ist unsere Stadt meilenweit davon entfernt, überdurchschnittlich visionär zu sein. Kopenhagen etwa zeigt vor, wie intelligente Lösungen für...
Mehr lesen

Bio: Warum wir endlich umdenken sollten

Wir vergöttern unsere Hunde und Kätzchen. Aber Schweine, Kühe und Hühner gehen uns am Allerwertesten vorbei: 20 Masthühner pro Quadratmeter Stall, 40 Schweine auf 60 Quadratmetern und Anbindehaltung für Rinder auf einem 130x85cm großen Platz – ein Blick in die österreichische "Rechtsvorschrift für die Tierhaltungsverordnung“ bringt erschütterndere Details ans Tageslicht – und sollte uns endlich...
Mehr lesen

So geht Stadt!

Linz hat sich durchaus gut entwickelt, die Stadt hat in den letzten 20 Jahren enorm an Lebensqualität gewonnen. Es gibt aber noch mächtig Potenzial, noch mehr Stadtleben zu ermöglichen. Dazu muss man die Welt nicht neu erfinden. Ein Blick über den Tellerrand würde schon reichen. Linz sollte sich in manchen Bereichen durchaus ein Beispiel an...
Mehr lesen

Wels bleibt bis auf weiteres nur ein Fisch.

Jetzt ist es endlich auf der Welt – das neue Logo der Stadt Wels. Herausgekommen ist leider das, was man erwarten durfte: kein großer Wurf, allenfalls ein bedächtiges Tapserl. Ein buntes W, das bestehenden Logos frappant ähnelt. Da und dort wurde sogar der Vorwurf des Abkupferns laut. Bunt und vielfältig will Wels ab...

Mehr lesen

Eine Wiese ist nur eine Wiese ist nur eine Wiese.

Linz bezeichnet sich gerne als fortschrittliche, innovative Stadt. Ein Ideenwettbewerb jagt den nächsten, Politiker klopfen sich auf die Schulter, weil sie glauben, hier so viele Innovationen wie nirgendwo anders auf den Weg gebracht zu haben. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Im Falle der Neugestaltung des Brückenkopfs bei der Eisenbahnbrücke Urfahr etwa: Dort ist die...
Mehr lesen

Ein guter Kapitän weiß, wann er das Spielfeld verlassen muss.

Zur allgemeinen Überraschung hat Blau-Weiß Linz Sportchef David Wimleitner das Handtuch geworfen. Nach einer Über-Saison in der dritthöchsten Spielklasse, an deren Ende der verdiente Aufstieg in die Erste Liga stand. Und zu einem Zeitpunkt, an dem Wimleitners Beliebtheitswerte nicht höher hätten sein können. Damit wiederholt sich ein Spiel, das es bereits einige Jahre zuvor schon...
Mehr lesen

Der echte Amadeus würde nicht rocken, sondern im Grab rotieren

Der Amadeus Austrian Music Award nennt sich selbst  "wichtigster Musikpreis  der österreichischen Musikszene". Ja eh. In Wirklichkeit verleiht diese völlig sinnlos auf 18 Kategorien (gibt's überhaupt so viele einheimische Musiker?) aufgeblähte Veranstaltung aber Auszeichnungen, die genauso wertvoll sind wie ein Abschluss an der Trump University oder der Werkmeister-Titel bei Humboldt. Es bedarf in einem mehr als...
Mehr lesen