Kategorie Archive: Meinung

Plädoyer fürs 12-Euro-Tschickpackl

Während sich in Österreich in Sachen Anti-Raucher-Kampagne wenig bis gar nichts tut, setzt man in England auf Abschreckung. Dort laufen nicht nur schockierende TV-Spots. Vor allem dank des  hohen Packl-Preises von knapp zehn Euro sank der Raucheranteil auf 17 Prozent. Unsereiner tschickt zu knapp 25 Prozent, in den 1970er-Jahren waren es 22,9 Prozent. Wir sind das einzige OECD-Land,...
Mehr lesen

Der Fußball-Wahnsinn ist mittlerweile in Wien verortet

Es muss für den Rest von Fußball-Österreich (ausgenommen Salzburg) fast schon beängstigend anmuten, mit welcher Geschwindigkeit sich der LASK von Austria, Rapid, Sturm und Co. nicht nur sportlich entfernt. Die gestrige Übertragung des Euroleague-Qualispiels der Wiener Veilchen (inklusive der folgenden Interviews und Pressekonferenz) war ein Lehrstück dafür.  Die Wiener...
Mehr lesen

Ein Regisseur, der sein eigenes Drehbuch nicht kennt.

Was läuft denn da ab rund um die geplante Volksbefragung zum Stadion am Pichlingersee bzw. zum Erhalt des Linzer Grüngürtels? Im Jänner 2019 fordert Bürgermeister Klaus Luger noch via Presseaussendung, "die Bürgerinitiative soll eine Volksbefragung initiieren". Als feststeht, dass die nötigen 8.300 Unterschriften zusammengetragen wurden und eine Volksbefragung unumgänglich ist, lässt Luger auf Druck die...
Mehr lesen

Vereine sollen Polizeikosten übernehmen – und was ist mit dem Demos?

Bis zu 1,2 Millionen Euro bezahlen die heimischen Bundesligaklubs bereits jetzt für Polizeieinsätze bei ihren Spielen. Jetzt sollen LASK & Co. auch fernab des Stadions zur Kasse gebeten werden – das könnte die Kosten für die Vereine mehr als verdoppeln. "Wer bezahlt dann die Polizeieinsätze bei Demos oder dem Opernball?" fragt LASK-Präsident Siegmund Gruber wohl nicht...
Mehr lesen

Zukunftswerkstatt Jahrmarktgelände: Themenverfehlung?

Ruhig geworden ist es um die zu Jahresbeginn gestartete "Zukunftswerkstatt", die sich um die Neugestaltung des verwaisten Jahrmarktgeländes und das detaillierte Weiterspinnen der Idee einer Donauinsel kümmern sollte – so lautete zumindest der von der Politik vorgegebene Schulterschluss. Die Koordinatorin der Zukunftswerkstatt, Univ.Prof. Sabine Pollak von der Kunstuni Linz, sorgt jetzt für Verwirrung: "Das Thema der Zukunftswerkstatt...
Mehr lesen

Plan B für das LASK Stadion?

Ruhig ist es derzeit geworden in Sachen LASK-Stadion am Pichlingersee. Nach lauter Kritik der Gegner und einer eingebrachten Klage des LASK schweigen momentan die Waffen. Aber wie geht es weiter – und welchen möglichen Plan B gibt es? Der Versuch eines Updates. Eines vorweg: Kein – oder fast kein – vernünftiger Mensch bezweifelt die überlebenswichtige Notwendigkeit für...
Mehr lesen

Fünf Jahre Klaus Luger: viel Luft nach oben

Am 07. November 2013 wurde Klaus Luger zum Bürgermeister von Linz gewählt. Die Bilanz zum 5. Jubiläum seiner Amtszeit fällt durchwachsen aus. Von passabel bis völlig daneben lauten die zu hörenden Zustandsberichte. Ein Resümee.  Nicht immer glatt liefen die ersten fünf Jahre im Bürgermeisteramt für Klaus Luger. Bei der ersten Wahl, in die Luger als...
Mehr lesen

596 Euro Miete für 34 Quadratmeter: 96-Meter-Brucknertower als reines Anlageobjekt?

Das neueste Linzer Hochhausprojekt "Bruckner Tower (96 Meter) ist seit einiger Zeit online. Bad News für Wohnungssuchende mit nicht ganz so dicker Brieftasche: Von den im Vorfeld oftmals erwähnten günstigen Wohnungen für Familien ist keine Rede mehr, es geht vielmehr ums Investieren: "Ihre Bruckner Tower Anlegerwohnung – die Vorsorgewohnung ist eine spezielle Investitionsform, die durch absehbare...
Mehr lesen

Wer traut sich mit den “Kippenschnippern” anstrudeln?

Mit bis zu 1.000 Euro Höchstrafe will Graz weggeworfene Zigaretten künftig belegen. Auch in Wien wird das "Kippenschnippen" bereits intensiv geahndet. In Linz hingegen haben derlei Umweltsünder kaum etwas zu befürchten, obwohl es bereits jetzt eine gesetzliche Handhabe gäbe. Höchste Zeit, das zu ändern, denn tausende Tschickstummel und ausgespuckte Kaugummis sind...

Mehr lesen

Vorsicht Stadtentwicklung!

Zwischen Tabakfabrik und VOEST-Brücke soll ein XXL Möbelhaus einer großen Kette hingestellt werden. Der LINZA! Kommentar zum Thema. Vorsicht Stadtentwicklung! Das in die Jahre gekommene, abstoßende Intertrading-Bürogebäude, daneben das baufällige Donauparkstadion und davor der plattenbauartige Bürobau, in dem die Rundschau und das Volksblatt residieren: Das über 30.000m2 große Grundstück an der Donau, nur einen knappen Kilometer vom...
Mehr lesen

Innovationsbüro MA2412

Im digitalen Zeitalter leistet sich Linz ab April ein Büro für Innovation in bester innerstädtischer Lage. Ein teurer Spaß mit laufenden Kosten von 350.000 Euro pro Jahr – plus 50.000 Euro für die Einrichtung. Bis zur nächsten Wahl kostet dieses "Innovationsamt" mit zwei Angestellten, das nur 50 Meter vom Rathaus entfernt eröffnet, über eine Million Euro. Wozu? Untern dem...
Mehr lesen

Jahrmarktgelände: Was soll das, Herr Luger?

Bürgermeister Klaus Luger präsentierte heute das Ergebnis seines Ideenwettbewerbs zur Nachnutzung des Jahrmarktgeländes Urfahr. Bei genauerem Nachfragen wird klar: Ein halbes Jahr nach der Sperre des dortigen Großparkplatzes hat die Stadt Linz weder ein Konzept, noch eine echte Idee oder gar einen Zeitplan. Selbst die für Februar versprochenen "Rahmenbedingungen zur Nachnutzung" blieb man schuldig. Fix...
Mehr lesen

Warum ständiges Umgestalten sinnlos ist

Seit dem Herbst 2017 wird  an einer Neugestaltung des Hessenparks gearbeitet. Nun liegt ein erster Entwurf vor, der am 09. März präsentiert wird. So soll es u.a. eine neue Wegführung und eine geänderte Bepflanzung geben. So weit, so schlecht, denn so manche innerstädtische Parks verdienen die Bezeichnung "Erholungsoase" gar nicht mehr. Die gefühlte 27. Umgestaltung eines Linzer...
Mehr lesen

“Das Ganze riecht schon nach altem Fett”: Nicht nur der Parkplatz, auch der Urfahraner Jahrmarkt braucht eine Neukonzeption

Über eine Neugestaltung des Jahrmarktgeländes wird bereits heftig diskutiert. Der zweimal stattfindende "Urfix" soll aber in seiner aktuellen Form unangetastet bleiben – dabei ist genau der das eigentliche Problem. Trotz allem Jubel zum 200. Jubiläum war der Zulauf eher mäßig – und das lag nicht nur am Wetter. Gerade jetzt nach der Sperre des Geländes...
Mehr lesen

Die verlogene Diskussion über Gewalt im Stadion

Gutes Eishockey – böser Fußball: Diesen Vergleich hört man immer wieder, wenn sich bei einem Bundesligaspiel ein paar "Fans" ordentlich einschenken – so wie kürzlich beim Spiel Blau-Weiß Linz gegen SV Ried. Im Forum einer großen Tageszeitung schrieb ein aufgebrachter Leser dazu: "Ich gehe mit meinen Kindern lieber zum Eishockey – dort herrscht eine gute...
Mehr lesen

Döner statt Würstl: Denn sie wissen nicht, was sie tun…

Das Kult-Würstlstandl Warmer Hans sperrt zu, weil gerade die jugendlichen Kunden vermehrt Pizza-to-go essen und in die Kebab-Buden pilgern. Was viele vergessen: In heimischen Dönerbuden wird sehr oft "Halal"-zertifiziertes Fleisch verwendet, wie wir auf Nachfrage in einigen Betrieben feststellten. Die Tiere werden dabei mit einem Halsschnitt ausgeblutet. Eine Betäubung erfolgt erst nach dem Aufschlitzen....

Mehr lesen

Eine Greenpeace-Verkehrsstudie für den Sondermüll

Auf dem vorletzten Rang reiht Greenpeace in seiner neuen "Studie" die Stadt Linz im Verkehrsranking der Landeshauptstädte. "Fußgängerunfreundlich, weil zu wenig Fußgängerzonen, zu wenige E-Autos, zu lange Öffi-Intervalle in den Nachtstunden" lauten die Haupt-Kritikpunkte. Explizit gelobt wird Linz hingegen wegen seiner hohen Parkgebühren. Mit Verlaub: Selten einen größeren Mist gelesen. Hier dürfte ein klassischer Schreibtischtäter...
Mehr lesen

Linzer Luftfahrt-Tag 2017 mit Themenverfehlung

Während die Flughäfen Wien, Salzburg, Innsbruck und  Graz stabil oder im Steigflug unterwegs sind, hat der blue danube airport Linz zu kämpfen. Nur mehr 435.468 Passagiere – 2008 waren es noch über 800.000 – flogen 2016 auf Linz. Beim jährlichen Linzer Luftfahrt-Tag (15. März) ist das alles aber kein Thema: Diskutiert wird nicht über entsprechende...
Mehr lesen

Narrenträume

Kürzlich feierten wir ja wieder mal den Faschingsbeginn. Keine Angst – das wird jetzt keine der meist urpeinlichen und deshalb so gefürchteten Büttenreden á  la Villach oder Mainz. Aber weil halt Fasching ist, möchte ich die Gelegenheit kurzerhand beim Schopf packen und Ihnen erzählen, wovon ich als Linzer Faschingsnarr so träume... Ich träume von einer Gesellschaft,...
Mehr lesen