Kategorie Archive: Politik

Andreas-Hofer-Park: Absprache zwischen Stadt Linz und Baukonzern Swietelsky?

Immer brisanter wird die “Akte Andreas Hofer Park”. Unter dem Park will der Baukonzern Swietelsky trotz heftigster Anrainerproteste eine private Tiefgarage errichten. Jetzt tauchte ein Schreiben auf, das einen unfassbaren Vorwurf beinhaltet: Die Stadt Linz habe demnach Swietelsky aufgrund eines fehlerhaften Vertrages bereits vorab die Zusage für die Errichtung der Tiefgarage gemacht –...
Mehr lesen

“Hessenplatz-Drogenszene sofort und gezielt absiedeln”

Seit Jahren gilt der Hessenpark als DER Linzer Drogenhotspot. Es wird offen gedealt, allein in den letzten Wochen wurden hier drei gebrauchte Spritzen gefunden. „Trotz der offensichtlich katastrophalen Zustände tut sich jedoch nichts“, sagt Stadtentwickler Lorenz Potocnik. "Eine optimale Lösung, die allen sofort hilft, läge nach Jahren des Nichtstuns auf dem Tisch: die Absiedlung der...
Mehr lesen

Bald 200 Imame “made in Linz”?

Die umstrittene Islamische Gemeinschaft Milli Görüs plant laut einem Bericht des Volksblattes in der Lunzerstraße die Errichtung einer Imam-Schule. 200 religiöse Studenten sollen dort zu Imame ausgebildet werden. Sowohl ÖVP als auch FPÖ treten jetzt dagegen vehement auf: "Ein Verein wie Milli Görüs, der die weltweite Einführung einer Islamischen Gesellschafts- und Staatsordnung zum Ziel hat,...
Mehr lesen

Philipp Schrangl – die Linzer Stimme im Parlament

Mit 32 Jahren ist der Linzer Philipp Schrangl einer der jüngsten Abgeordneten im Nationalrat in Wien. Die „Linzer Stimme im Parlament“ gibt im LINZA-Talk Einblick in die Arbeit im Hohen Haus. Der erst 32-jährige Jurist und Notariatsanwärter schaffte als 28-Jähriger für die FPÖ den Sprung in den Nationalrat, Branchenkenner trauen ihm eine große Karriere zu. Aktuell...
Mehr lesen

Jahrmarkt-Parkgebühren: Beschluss kommt fix am 18. Mai

„In keiner anderen Stadt Europas gibt es einen Gratisparkplatz dieser Dimension in zentraler Lage. Wir kommen an einer Vergebührung nicht mehr vorbei" – so erklärt der zuständige Stadtrat Markus Hein die Beweggründe für die Vergebührung des kostenlosen XL-Parkplatzes im Zentrum von Urfahr. Eine Tageskarte wird moderate drei Euro kosten. In der Gemeinderatssitzung am 18. Mai...
Mehr lesen

Keine Einigung bei Andreas Hofer Park-Tiefgaragenprojekt: “Die Stadt macht einen schweren Fehler”

Keine Einigung gab es beim gestrigen Gipfel rund um die geplante Tiefgarage unter dem Andreas-Hofer-Park: Bürgermeister Klaus Luger steht weiter zu dem Projekt. “Die Pläne werden offenbar seit Jahren im Hintergrund betrieben. Anstatt sich auf die Seite der Bürger zu stellen, unterstützt der Bürgermeister die Einzelinteressen eines Milliardenkonzerns”, sagt die Bürgerinitiative, die 1.600...
Mehr lesen

Thomas Stelzer: “Gemeinsam an einem Strang ziehen”

Mit Thomas Stelzer übernahm ein waschechter Urfahraner das höchste Polit-Amt in unserem Bundesland. Wir besuchten einen erstaunlich entspannten angehenden Landeshauptmann in seinem Büro am Bahnhof, das er in wenigen Wochen mit dem Amtssitz im Landhaus tauscht. Ob bei ihm auch mal das "Fett in der Pfanne spritzt" (Copyright: Josef Pühringer), verriet er im exklusiven LINZA-Talk: 22 Jahre lang...
Mehr lesen

Schillerpark: Neues Tiefgaragenprojekt sorgt für Entrüstung

Er besteht seit 1824 und gilt als einer der ältesten Linzer Grünanlagen: der Schillerpark. Hier soll jetzt eine weitere Tiefgarage entstehen. Bauherr ist Plus City-Boss Ernst Kirchmayr, der die angrenzende Passage gekauft hat und diese zu einem Einkaufszentrum umwandeln will. Pikant: Erst 2013 wurde der Park um 600.000 Euro umgestaltet und 30 große Bäume gepflanzt....
Mehr lesen

Immer mehr Oberösterreicher steigen um: Öffentlicher Verkehr auf der Überholspur

Um 14,2 Prozent stieg die Anzahl der Fahrgäste im öffentlichen Verkehr in den letzten zehn Jahren. "Der kontinuierliche Ausbau ist enorm wichtig. Besonders durch die Schaffung von modernen und attraktiven Angeboten gilt es weitere Fahrgäste zu gewinnen", sagt Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner zu dieser erfreulichen Bilanz. 178,6 Millionen Fahrgäste nutzten 2016 das Öffi-Angebot in Oberösterreich. Besonders...
Mehr lesen

Franckviertel: Hein stoppt XL-Abrisspläne der GWG

Über 400 Sozialwohnungen im Herzen des Franchviertels wollte die GWG in einer Nacht-und-Nebel-Aktion abreißen und durch Neubauten ersetzen. Nachdem die Mieter, die man vor vollendete Tatsachen stellen wollte, rebellierten, muss das städtische Wohnbauunternehmen jetzt zurückrudern: Auf Initiative von Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein (FPÖ) wurde das mehr als umstrittene Projekt gestoppt und an den Start zurückgeschickt.

Mehr lesen

Dienstautos der Stadtregierung neunmal so teuer wie amtliches Kilometergeld

Vier Autos samt Fahrer leistete sich die achtköpfige Linzer Stadtregierung in den letzten Jahren, das schlug mit 406.246 Euro pro Jahr zu Buche. Aktuell sind es drei Autos. Vizebürgermeister Detlef Wimmer zeigt eine Möglichkeit vor, die Kosten zu senken: „Ich nütze mein Privatauto für Dienstfahrten und verrechne nur das amtliche Kilometergeld von 42 Cent/km.“ Ein...
Mehr lesen

Die Tabakfabrik wird zum Start-up Campus

Linz wird Start-up! Im Juni 2017 wird die „factory300 – Home to Startup Excellence“ ihre Pforten in der Tabakfabrik Linz eröffnen. Das Unternehmen factory300 richtet sich konsequent an innovative und wachstumsorientierte digitale Start-ups – als Ort für Gründer, Netzwerk-Treffen, Konferenzen und Beratung für Start-ups.

Bereits im Juni 2017 werden Start-up-Events wie das „Startup Live“...

Mehr lesen

Plus 5,7 Prozent mehr Kriminalfälle in OÖ: Ruf nach mehr Polizei wird laut

Im Vergleich zu 2015 ist die Zahl der angezeigten Fälle in Oberösterreich um 5,7 Prozent auf 66.241 angestiegen. In Linz wird keine detaillierte Statistik mehr veröffentlicht. Die Kriminalitätsdaten zeigen aber auch in der Landeshauptstadt einen Trend nach oben“, sagt der Linzer Sicherheitsreferent Vbgm. Detlef Wimmer zur aktuell präsentierten Kriminalitätsstatistik für  2016. „Diese Zahlen bestätigen...

Mehr lesen

Grundsatzentscheidung gegen Garage im Domviertel hat auch auf Andreas-Hofer-Park Vorbildwirkung

Mit großer Erleichterung hat die Bürgerinitiative am Andreas-Hofer-Park die Entscheidung von Bürgermeister Klaus Luger, die Tiefgarage im Domviertel nicht zuzulassen, aufgenommen: „Luger sagt in seiner Presseaussendung ganz richtig gefolgert, dass Tiefgaragen früher für eine Entlastung und bessere Verteilung des ruhenden Verkehrs gesorgt haben, sich die Situation in den letzten 20 Jahren aber geändert hat. Dasselbe...
Mehr lesen

März-Gemeinderat droht Nachtschicht: Fraktionen bringen 26 Anträge ein

Am 02. März steigt die 14. Gemeinderatssitzung dieser Legislaturperiode – und diesmal können sich die Mandatare auf einen ziemlich langen Abend einstellen, wurden doch insgesamt 27 Anträge eingebracht. Von einem Alkoholverbot am Bahnhof über einen Rad-Highway, kostenlosem "Baby-Parken", temporären Mini-Grünzonen auf Parkplätzen bis hin zum Park-and-Ride-Ausbau: Es wird spannend. Wir haben vorab die Höhen und...
Mehr lesen

Linz: der ganz normale Krankenkassen-Wahnsinn?

18 Krankenversicherungen gibt es auf Bundesebene, weitere 16 "Krankenfürsorgeanstalten" in den Ländern und Gemeinden. Auch die Stadt Linz leistet sich für seine 3.055 pragmatisierten Beamten (und Pensionisten) eine eigene Magistratskrankenfürsorge (MKF). Zwölf Mitarbeiter sind zu dessen Verwaltung abgestellt. "Wahnsinn, die Stadt könnte sich zwei Millionen Euro bei den um 65 Prozent höheren Dienstgeberbeiträgen und weitere...
Mehr lesen

Linzer Finanzen: 2016 besser als geplant unterwegs

Die Linzer Finanzen sind auf dem weiteren Weg der Gesundung: Der vorläufige Rechnungsabschluss 2016 zeigt einen Überschuss von 1,1 Millionen Euro im "Tagesgeschäft" – das bedeutet eine Ergebnisverbesserung von 4,7 Millionen Euro gegenüber dem geplanten Budget. Auch die langfristigen Bankdarlehen konnten seit 2005 erstmals abgebaut werden, berichten Bürgermeister Klaus Luger und Finanzreferent Christian Forsterleitner. Ein erster...
Mehr lesen

Kooperatives Planungsverfahren Ebelsberg: Noch lange nicht am Ziel

Dieser Tage wurde von Bürgermeister Klaus Luger und Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein der erste Zwischenstand im kooperativen Planungsverfahren Ebelsberg präsentiert. „Linz ist mit dieser Vorgehensweise auf einem guten Weg“, sagt Stadtentwickler Lorenz Potocnik, der als Impulsgeber des Verfahrens gilt. „Wir müssen jetzt dranbleiben und das Jahrhundertprojekt Ebelsberg zu einem Meilenstein im Linzer Städte- und Wohnungsbau machen.“...
Mehr lesen

Ganz schön laut für nur 4,9 Prozent

Mit 4,9 Prozent und drei Mandaten zog NEOS im September 2015 in den Linzer Gemeinderat ein. Das Trio konnte in den ersten 400 Tagen einiges bewegen. Zeit für eine erste Bilanz mit Fraktionsobmann und Stadtentwickler Lorenz Potocnik sowie Fraktionsobmann-Stellvertreter Felix Eypeltauer. Bei der Gemeinderatswahl 2015 gelang NEOS Linz der Einzug sehr solide. „Es war ein spannendes...
Mehr lesen

“Wir stellen 2021 den Anspruch auf den Bürgermeister-Sessel”

Starke Ansage von Vizebürgermeister Detlef Wimmer (FPÖ): Anlässlich seines zehnten Jubiläums als Bezirksparteiobmann zog er Bilanz und stellt für die nächste Wahl gleichzeitig den Anspruch auf den Linzer Bürgermeistersessel. Und das wohl zu Recht: 2007 lag man noch "uneinholbare" 44,8 Prozent hinter der SPÖ, seit September 2015 sind es nur mehr 7,1 Prozent: "Als zweitstärkste...
Mehr lesen