Ab 17. Juli: Linz wird Chicago!

Mit „Chicago – The Musical“ kommt von 17. Juli bis 04. August eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten für drei Wochen ins Linzer Musiktheater. Bereits seit Juni tourt das preisgekrönte Broadway-Musical CHICAGO in der englischsprachigen Originalproduktion durch Deutschland.

Es ist die Geschichte von Nachtklubsängerin Roxie Hart, die kurzerhand ihren Liebhaber erschießt, als dieser sie verlässt. Roxie trifft im Gefängnis auf die berühmt-berüchtigte Doppelmörderin und Tänzerin Velma Kelly. Um einer Verurteilung zu entgehen, engagieren die beiden den gewieften Anwalt Billy Flynn – woraus sich ein raffiniertes, emotionales Dreiecksspiel entspinnt, mit jeder Menge Sexappeal.

Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der goldenen 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen. Das Musical hat bis heute mehr als 31 Millionen Besucher in 36 Ländern begeistert. 30.000 Vorstellungen und die Rekord-Spielzeit von aktuell über 22 Jahren in New York sowie von 15 Jahren in London sprechen für sich. Legendär sind die Choreografien der Broadway-Legende Bob Fosse und der Soundtrack mit den Nummern „All That Jazz“ und „Cell Block Tango“. Die Verfilmung mit Renée Zellweger, Catherine Zeta-Jones und Richard Gere in den Hauptrollen gewann 2003 gleich sechs Oscars.

Die Handlung
Zwei eiskalte, verführerische Mörderinnen, ein zwielichtiger Rechtsanwalt und ein Gefängnis voller Sünde: Daraus entspinnt das Musical CHICAGO eine intrigante Ménage-a-trois – undurchsichtig und prallgefüllt mit Liebe, Verrat, Rivalität und jeder Menge Sexappeal! Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen. Das preisgekrönte Musical hat bis heute mehr als 31 Millionen Besucher in 36 Ländern begeistert. 30.000 Vorstellungen und die Rekord-Spielzeit von aktuell über 22 Jahren in New York, sowie von 15 Jahren in London sprechen für sich. Legendär ist der Soundtrack mit den Nummern „All That Jazz“ und „Cell the Block“ – 2004 prämiert mit einem Grammy. Auch der deutsche Musicalstar Ute Lemper profitierte von diesem Erfolg: Ihr gelang 1997 in der Rolle der Mörderin Velma Kelly der internationale Durchbruch.

-> Weitere Infos

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht