Enger als bei Ryanair: Nur 73cm Sitzabstand in den Cityrunner-Straßenbahnen

73 cm Sitzreihenabstand und 43 cm Sitzbreite – in den neuen Cityrunner-Straßenbahnen der Linz Linien geht es ziemlich eng zu. S-Bahnen, Busse und selbst die Billig-Airline Ryanair weisen mehr Platz zum Sitzen auf.

73 cm sind für jeden Menschen über 1,80 Körpergröße eine Herausforderung, wie unser Check ergab. Selbst beim normalen aufrechten Sitzen stoßen die Knie an den Vordersitz. Die Cityjet-Züge (S-Bahn) der ÖBB verfügen über 80 cm Sitzreihenabstand, aufgrund von Kundenbefragungen soll dieser jetzt sogar auf 87 cm steigen.

Ryanair mit 76,2 cm Sitzabstand
Reisebusse der ****-Kategorie müssen einen Sitzreihenabstand von mindestens 74 cm aufweisen, jene der *****-Kategorie mindestens 81 cm Einer der größten Anbieter im Reisebusverkehr – Flixbus, bietet 83cm Platz zum Vordermann. Und bei den allgemein als extrem eng empfundenen Flugzeugen der Ryanair beträgt der Sitzreihenabstand  76,2cm – um drei Zentimeter mehr als bei den Linzer Cityrunnern. Die Kurzstreckenjets der AUA weisen hingegen zwischen 73,7 und 78,7cm auf.

73cm Sitzreihenabstand: Aussteigen für den Nebenmann oder gemütlich Sitzen ist da so gut wie unmöglich.

73cm Sitzreihenabstand in den Cityrunnern: Aussteigen für den Nebenmann oder gemütlich Sitzen ist da so gut wie unmöglich.

Bei der Sitzbreite ist man in Linz mit 43 Zentimetern ebenfalls am unteren Limit: Bei Eurowings beträgt die Sitzbreite zwischen 43,2 und 45,7 cm, bei EasyJet sind es 45,7cm. Am unteren Limit: Ryanair mit nur 40,6cm. Die Cityshuttle-Garnituren der ÖBB weisen 47cm breite Sitze auf.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht