Linzer Hundebesitzer sollen mitreden

Mit einem Fragebogen will die Stadt den Wünschen, Sorgen und Anregungen der 5.665 Linzer Hundehalter auf die Spur kommen. Der LINZA hat den Fragebogen schon mal vorab durchstudiert.

Derzeit leben in Linz rund 6.200 Hunde, die Zahl steigt moderat um ca. drei Prozent pro Jahr. Die zweckgewidmeten Einnahmen aus der Hundeabgabe fließen einerseits ins Linzer Tierheim und anderseits werden bestehende Leistungen gesichert und ausgebaut. “Um auch in Zukunft zielgerichtete Investitionen vornehmen zu können, fragen wir direkt bei Ihnen nach, wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Die Hundeabgabe soll nicht im Budget versickern, sondern den Hunden und ihren Menschen direkt zu Gute kommen, weshalb wir uns als zuständige Referenten direkt an Sie wenden”, sagen Bernhard Baier und Detlef Wimmer in ihrem Schreiben an alle Linzer Hundebesitzer.
Abgefragt wird u.a. die Zufriedenheit mit den Freilaufflächen, Hundekot-Sackerlspendern,  Trinkstationen, Tafeln mit Verhaltensregeln und dem vorhandenen Schatten für bei den Freilaufflächen. Der Fragenbogen kann auch mittels Smartphone, Tablet oder PC online unter www.linz.at/hundebefragung ausgefüllt werden, den entsprechenden Zugangscode bekommen Wuffi-Besitzer zugesandt:

Hundeumfrage-770-2

Fragebogen_20180607_Final.indd

Hundeabgabe-4-770

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht