“This ist just the Beginning”: Linzer Radfahrer-Gruppierungen gehen zu Aktionismus über

“This is just the Beginning” – so lautet das Motto der “KlimaAktionLinz”, die den Radfahrern in der Landeshauptstadt zu mehr Platz verhelfen will. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurde von den sechs Auto-Fahrbahnen der Nibelungenbrücke eine Spur annektiert und mit Bodenmarkierungen zum Radweg gemacht. Weitere Aktionen sollen folgen: “Es folgt ein heißer Herbst!”, heißt es auf Flyern, die durch die sozialen Medien geistern.

“Sechs Fahrspuren für Autos und nur ein höchstgefährlicher Radfahrstreifen für monatlich bis zu 94.822 Radfahrer auf der Nibelungenbrücke? Nicht mit uns!”, so die Initiative. Und weiter: “Heute sind wir auf der Nibelungenbrücke, morgen stoppen wir Westring & Ostautobahn!” Man will “der verwirrten Linzer Politik tatenreich unter die Arme greifen”. Der zuständige Stadtrat Markus Hein reagiert auf die Brückenaktion verschnupft: “Ich werde das umgehend entfernen lassen und zur Anzeige bringen.”

Rad-770

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht