Viele Neuerungen beim Upper Austria Ladies Linz

In knapp zwei Monaten, am 7. Oktober 2018, fällt der Vorhang für die Linzer Weltklasse-Damentennis-Festspiele. Der Countdown für Österreichs bedeutendste Frauensport-Veranstaltung, die heuer zum zweiten Mal den Namen „Upper Austria Ladies Linz“ trägt, laufen bei Sandra Reichel und ihrem MatchMaker-Team auf Hochtouren.

Das „Upper Austria Ladies Linz 2018“ wartet heuer mit einigen spannenden Neuerungen auf. Kristina Mladenovic etwa schlägt zum ersten Mal beim Linzer Damentennis-Klassiker auf. Die Französin hat in den vergangenen Monaten aus zwei Gründen die mediale Aufmerksamkeit erregt: Zum einen durch starke Leistungen – die 25-Jährige war im Oktober 2017 die Nummer zehn der Welt. Zum anderen steht die serbisch-stämmige Kristina Mladenovic als Lebenspartnerin des österreichischen Tennis-Weltstars Dominic Thiem weltweit im Blickpunkt.„Ich finde es super, dass Kiki beim Upper Austria Ladies Linz spielt. Wir haben sie ja jetzt unter unsere Fittiche genommen, sie ist eine tolle Persönlichkeit und als Freundin von Dominic Thiem wird Kiki in Linz sicher die Unterstützung der Fans genießen können“, meinte Barbara Schett. Sandra Reichel kündigte darüber hinaus wieder ein „hochklassiges Spielerinnenfeld“ an.

Olympiasieger startet in Linz
Ganz aktuell gab Turnierdirektorin Reichel noch die Anmeldung von Monica Puig, der Olympiasiegerin von Rio 2016, bekannt. Die Spielerin aus Puerto Rico hat sich schon im Vorjahr dem Linzer Publikum präsentiert. Mit Barbara Haas erhält die Lokalmatadorin des „Upper Austria Ladies Linz“ auch heuer wieder von Sandra Reichel eine Wildcard für den Hauptbewerb. „Die Saison ist bisher für mich nicht nach Wunsch verlaufen, aber ich kämpfe weiter und freue mich schon sehr auf mein Heimturnier“, sagte Babsi Haas.

Schlankerer Turnierraster
Der Raster der Qualifikation wurde von 32 auf 24 Spielerinnen reduziert. Somit startet das Turnier erst am Sonntag, dem 7. Oktober. Der Grund für diese Maßnahme: Die von den Turnieren in Asien kommenden Spielerinnen haben nun mehr Zeit für die Anreise nach Linz.

Der Jugend eine Chance
Mit dem „Upper Austria Young Ladies – Wildcard-Challenge“ erhält eine junge österreichische Spielerin die Chance, sich eine Wildcard für die Qualifikation des 250.000-Dollar-Turniers zu erkämpfen. Gespielt wird vom 28. bis 30. September 2018 Tenniszentrum Froschberg, wo dann auch die WTA-Spielerinnen vor dem Upper Austria Ladies Linz ihre Trainings-Einheiten absolvieren. Kriterien für die Teilnahme:
Die Spielerin darf nicht älter als 21 Jahre sein, muss die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, international für Österreich spielen, ein internationales Turnier bei der Jugend oder bei den Damen im Jahr 2018 gespielt haben und eine Karriere als Profi-Tennisspielerin anstreben. „Wir haben schon immer ein großes Augenmerk auf den Nachwuchs gelegt. Österreichs Tennis braucht dringend einen neuen Anlauf zur Nachwuchsarbeit. Wir warten nicht auf ein Wunder, sondern wollen es beeinflussen. Mit der Wildcard-Challenge wollen wir das Engagement und die Leistungen der jungen Spielerinnen belohnen und warten schon gespannt auf die Anmeldungen“, so Turnierdirektorin Sandra Reichel.
Der Ticketvorverkauf für das „Upper Austria Ladies Linz 2018“ startet am Freitag, dem 27. Juli 2018! Informationen unter www.ladieslinz.at.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht