Weltklasse-Damentennis in Linz: 21 Spielerinnen aus den Top 100 der Welt sind mit dabei!

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Das „Upper Austria Ladies Linz“ geht in seine 29. Auflage und steigt heuer von 06. bis 13. Oktober. Top-Star des WTA-Turniers ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Sportwelt: Turnierdirektorin Sandra Reichel ist es gelungen, die Russin Maria Sharapova, die Linz-Siegerin von 2006, zu engagieren. Die Tennisfans dürfen sich heuer auf ein Tennis-Spektakel der Extraklasse freuen! 14 Spielerinnen aus den Top 50 der Welt, 21 aus den Top 100 sind heuer mit dabei.

Heuer ebenfalls wieder mit dabei: Tennis Pin-Up und Dominic Thiem-Freundin Kristina Mladenovic sowie zwei weitere Linz-Siegerinnen: Camila Giorgi, die erste italienische Gewinnerin von Linz, kommt als Titelverteidigerin nach Oberösterreich, und mit Barbora Strycova feiert die Siegerin von 2017 ein Wiedersehen mit dem Upper Austria Ladies Linz. Aktuelle Nummer 1 im Linz-Ranking: die erst 20-jährige Paris-Finalistin Marketa Vondrousova.

V.l.: Turnierbotschafterin Barbara Schett , Landesrat Markus Achleitner und Turnierdirektorin Sandra Reichel. (Foto: GEPA)

V.l.: Turnierbotschafterin Barbara Schett , Landesrat Markus Achleitner und Turnierdirektorin Sandra Reichel. (Foto: GEPA)

Blicken wir zurück ins Jahr 2018: „La principessa italiana“ hatte sich in Linz ihren zweiten Titel auf der WTA-Tour geholt, Giorgi ließ der russischen Qualifikantin Ekaterina Alexandrova im Finale keine Chance. Auch Barbora Strycova ist eine schillernde Figur in der Damentennis-Welt: Die 33-jährige Tschechin gewann im Jahr 2016 bei den Olympischen Sommerspielen in Rio mit Lucie Safarova die Bronzemedaille im Doppelwettbewerb. 2019 erreichte sie in Wimbledon erstmals im Einzel das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers und musste sich dort mit 1:6 und 2:6 der US-Amerikanerin Serena Williams geschlagen geben. 

Mit Barbara Haas erhält die Lokalmatadorin des Upper Austria Ladies Linz auch heuer wieder eine Wildcard für den Hauptbewerb. Haas kommt mit viel Selbstvertrauen in die TipsArena, denn die 23-jährige hat 2019 bereits zwei ITF-Turniere gewonnen. Sandra Reichel: „Vielleicht platzt der Knoten gerade heuer in Linz und sie schlägt eine Top-Spielerin, nachdem sie ein paar Mal schon ganz knapp dran war.“

Der Jugend eine Chance
Mit der „Upper Austria Young Ladies Wildcard-Challenge presented by Transdanubia“ erhält eine junge österreichische Spielerin die Chance, sich eine Wildcard für die Qualifikation des 250.000-Dollar-Turniers zu erkämpfen. Acht heimische Talente zwischen 15 und 18 kämpfen darum von 27. bis 29. September im Tenniszentrum Linz-Froschberg, Bockgasse 26. „Mit der Wildcard-Challenge wollen wir das Engagement und die Leistungen der jungen Spielerinnen belohnen“, sagt Sandra Reichel.

Alle Informationen gibt‘s online unter www.ladieslinz.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht