Linz – eine “Wanderbare” Inspiration!

Kultur, Medienkunst, die Linzer Torte gut und schön: Jetzt entdecken immer mehr Linzer (und nicht nur die) unsere City als Wanderparadies. Neben den Stadtwanderwegen gibt es auch für die stetig wachsende Zahl der Weitwanderer einige echte Highlights. Wir verraten ein paar Geheimtipps.

Klar: Wer denkt bei Linz schon ans Wandern, wenn es gerade in Sachen Kultur, Events oder Gastronomie mittlerweile so viele Hotspots wie noch nie gibt. Und alle, die gerne die Wanderschuhe schnüren, zieht‘s sowieso in die Berge Richtung Salzkammergut. Mit Verlaub: Dieser Hut passt nicht mehr! Es gibt kaum eine grünere Stadt als Linz, die noch dazu von fast einem Dutzend Berggipfel umgeben ist. Dazu das geschichtsträchtige Donautal, die sanften Hänge des Mühlviertels, viel Wasser und jahrhundertealte Bauernhöfe samt Kulturflächen: Da schnalzt jeder Wanderer mit der Zunge!
Einsteigen geht ganz leicht: Der Linz Tourismus hat eine spannende Broschüre mit zehn Stadtwanderwegen aufgelegt, die zum Reinschnuppern in die Linzer Wanderwelt einladen. Das Book-let gibt‘s gratis bei der Tourist-Info am Hauptplatz oder zum Download unter www.linztourismus.at/natur.

Es gibt aber auch eine Steigerungsform des Wanderns: das Weitwandern, das etwa ab 20 Kilometern beginnt. Auch hier hat Linz einige wirkliche Gustostückerl zu bieten. Obwohl diese (noch) nicht durchgehend beschildert sind, lassen sie sich in Zeiten von GPS und Runtastic leicht finden. Spannend ist etwa eine Tour über die Linzer Berge. Ein kleiner Tipp gefällig? Gerne:

Kostenlos erhältlich: das Booklet "Stadtwandern"

Kostenlos erhältlich: das Booklet “Stadtwandern”

Drei-Gipfel-Tour (ca. 22km, 5-6 Stunden)
Linz und seine Berge – eine wundervolle und „wanderbare“ Inspiration. Mit der Gis (927m) gibt‘s sogar einen Beinah-Tausender in Stadtnähe. Auch der Pöstlingberg oder der Pfenningberg: wahre Naturparadiese, wenn man die richtigen Wege kennt. Besonders ans Herz legen wollen wir Ihnen diesmal eine Drei-Gipfel-Tour mit Start am Linzer Hauptplatz. Via Donau-Treppelweg geht‘s Richtung Ottensheim, kurz vor dem Tunnel biegt man scharf rechts in den Wald ab und es geht hinauf auf den Hohen Dürnberg (549m, wunderschöner, einsamer Waldgipfel mit Fels-Gipfelkreuz), einen 45-minütigen Gegenanstieg später steht  man am Dach der Tour, dem Koglerauer Spitz (685m) mit sensationellem Weitblick Richtung Westen. Als dritter Gipfel wartet dann noch der Pöstlingberg (539m). Beim kurzen Abstieg über die Mayrwiesen keinesfalls den Besuch der geheimnisvolle Mariengrotte samt Heilquelle nahe des Kreuzweges vergessen! In Summe eine Traumtour, die sich locker in einen Tag packen lässt.

XL-Variante
Wem das nicht knackig genug ist, der greift zur zweitägigen XL-Variante: Mit Pfenningberg, Gis, Koglerau, Pöstlingberg und Freinberg kommt man auf 52 Kilometer und 2.000 Höhenmeter. Die Tour ist unter Insidern übrigens ein echter Klassiker – und sollte von jedem ambitioniertem Weitwanderer einmal im Leben absolviert werden.

110km rund um Linz
Darüber hinaus gibt es noch viele Weitwander-Herausforderungen und Geheimtipps – etwa den „Walk around Linz“ , der ähnlich dem Wiener „Rundumadum“-Weg 110 Kilometer entlang der Stadtgrenze verläuft. Markiert ist der Weg freilich noch nicht, er folgt jedoch vielen bestehenden Strecken. Und wer weiß: Vielleicht wird der immer größeren Gemeinde der Pilger- und Weitwanderer in Zukunft auch in Linz noch mehr Rechnung getragen. Wir schnüren schon mal die Schuhe!

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht