Linz: Winter-Radler im Vormarsch

Bereits 31.000 Linzer – das entspricht einem Fünftel der Bevölkerung über 12 Jahren – fahren täglich mit dem Rad, das Linzer Radwegenetz ist seit 1990 um 82 Prozent gewachsen. Da immer mehr Linzer auch im Winter sehr viele Wege mit dem Rad erledigen, wurde nun für die kalte Jahreszeit ein neues Räumkonzept erarbeitet, demzufolge die Hauptradrouten bevorzugt vom Schnee befreit werden.

Immer mehr Linzer legen auch im Winter ihre Wege mit dem Rad zurück. Um diesen Radfahrern bei winterlichen Verhältnissen mehr Sicherheit zu geben, werden nun besonders intensiv genutzte Hauptradroute bei Schneefall vorrangig geräumt. Nach dieser Wintersaison sollen die Erfahrungen evaluiert und ggf. Adaptionen vorgenommen werden. Der Linzer Winterdienst betreut fast 1.300 Fahrstreifenkilometer auf Fahrbahnen und ca. 200 km auf Rad- und Gehwegen.

Radfahreranteil nur die “halbe Wahrheit”
Wie in anderen Städten nimmt der Radfahrer-Anteil auch in Linz stetig zu. Aktuell liegt er bei (ausbaufähigen) bei 8,1 Prozent. Nackte Zahlen seien aber nicht das Wesentliche so der zuständige Stadtrat Markus Hein: “Ziel muss sein, die Menschen nicht zum Radfahren zu zwingen, sondern mehr Autos von der Straße zu bringen.” 31.000 Bewohner – das entspricht einem Fünftel der Bevölkerung über 12 Jahren – fahren aktuell täglich mit dem Rad, das Radwegenetz ist seit 1990 um 82 Prozent gewachsen.

Radwege-Ausbau wird weiter forciert
150,5 km umfasst das Linzer Radwegenetz derzeit, das Budget zum Ausbau der Radwege wurde von Hein von 285.000 auf 535.000 Euro erhöht.  Zudem gibt es mittlerweile eine Reihe von Busspuren, die für Radfahrer freigegeben wurden. Diese Initiative wird fortgeführt, so Hein. Gerade in den Städten ist der Anteil kurzer Strecken hoch, die klimafreundlich, gesund und platzsparend mit dem Fahrrad gefahren werden können, heißt es seitens des Verkehrsclub Österreich.
Dass man gerade in der Stadt das Auto eigentlich viel öfters stehen lassen könnte, beweist der hohe Anteil an den kurzen Wegen: 19 Prozent aller Stadtstrecken liegen unter 2,5 Kilometern, 40 Prozent unter fünf Kilometern – alles Distanzen, zu denen das Fahrrad eine mehr als brauchbare Alternative ist.

-> Link: das Linzer Winterradwegenetz

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht