LINZA Buchtipp: “Ich bin dann mal wandern.”

Aus Spaß wurde Ernst: Im Juni 2017 packte Ernst Merkinger seine Siebensachen und zog zu Fuß los, den Jakobsweg entlang. Viereinhalb Monate und 3476 Kilometer später kam er am Ziel seiner Reise an – Marrakesch. Im September erscheint das dazugehörige spannende Buch.

„Mein gesamtes Leben fühlt sich bisweilen wie eine Pilgerreise an, manchmal mehr und manchmal weniger zäh“, sagt er. Seinen „Hatscher“ von Wien nach Marrakesch sieht er als beseelende Tiefenreise, physischer und psychischer Natur, er selbst bezeichnet sich als „digitaler Nomade“. Auf seinem Marsch fand er – bloggend – unzählige Anhänger. Auch zahlreiche Medien im In- und Ausland berichteten über seine Reise.

Buchtipp-770Ernst Merkinger schreibt mit einer Leichtigkeit, dass es eine Freude ist. „Wer das Leben zu ernst nimmt, hat das Spiel nicht verstanden“, so sein Credo. Er ist kompromisslos ehrlich, authentisch und tiefgründig, zugleich spritzig-witzig, ein Meister der Wortspielereien. Immer wieder darf man bei der Lektüre – zugleich seine Autobiografie – herzlich lachen. Ein Lesevergnügen bis zur letzten Seite!

About Ernst Merkinger
Geboren am Silvestertag 1990, aufgewachsen im Mostviertel (NÖ.), lebt in Wien. Seine Visitenkarte verrät: „Rotzbua. Pilger. Mensch.“ Nach der Gymnasialmatura Ausbildung zum medizinischen Masseur, Studium und Arbeit als Regie-, Fotografie- und Redaktionsassistent, unter anderem bei Servus TV. 2017 nahm er den Pilgerstock in die Hand – nach dem Motto des heiligen Augustinus: „Liebe und tue, was du willst.“

Ernst Merkinger, Mein Leben ist eine Pilgerreise. Zu Fuß nach Marrakesch, Ca. 280 Seiten, 55 Farbfotos, EUR24,90, Hardcover. ISBN 978-3-85068-987-8 ET: September 2018

Das Buch online bestellen: www.ennsthaler.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht