Jetzt ist es offiziell: Der Pfenningberg wird zum Mountainbike-Mekka!

Ein echter Feiertag für alle Linzer Mountainbiker: Nach langen Verhandlungen gelang es Grundbesitzer Nikolas Salm gemeinsam mit der Gemeinde Steyregg, alle haftungstechnischen Fragen zu klären und ein Netz von Forststraßen am Pfenningberg für die Mountainbiker freizugeben. “Es grenzt beinahe an ein Wunder: Nach über zwanzig Jahren Vorarbeit ist es endlich gelungen, einen Gestattungsvertrag zum Mountainbiken am Pfenningberg zustande zu bringen”, so Salm, Burgherr des Schlosses Steyregg. 

Nikolas Salm und Steyreggs Bürgermeister Hans Würzburger haben den entsprechenden Nutzungsvertrag bereits unterzeichnet, die Naturfreunde Steyregg werden in den kommenden Wochen entsprechende Schilder aufstellen, die die Gemeinde in Absprache mit Salm entwirft. Knackpunkt waren vor allem versicherungstechnische Fragen: “Ich bin endlich die Haftung los und hoffe, dass nun weniger Wildwuchs herrscht und sich das Befahren vorrangig auf die freigegebenen Strecken beschränkt”, so Salm. “Ein Meilenstein ist erreicht und ich freue mich darüber!” Genaue Details über die Streckenlängen und Verläufe werden in Kürze verlautbart, es gibt aber bereits einen ersten inoffiziellen Übersichtsplan.

Übersicht über die in Kürze neu freigegebenen (rot) MTB Strecken (Plan: doris.at)

Übersicht über die in Kürze neu freigegebene (rot) MTB Strecken (Plan: doris.at)

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht