Public Viewing geht auch ohne Bierdosen

Public Viewing geht auch ohne Fußball, Grölen und fliegende Bierdosen: Am 15. September (ab 15 Uhr) lädt das Musiktheater zum Freiluft-Kulturgenuss – mit der Live-Übertragung des Opern-Klassikers Tristan und Isolde in den Volksgarten. Der Eintritt ist frei, es gibt aber reservierte Freiluft-Tischplätze um 20 Euro. 

“Jeder kann ab 15 Uhr dabei sein, Chillen, Mitfeiern, Freunde treffen und die Live-Übertragung im spätsommerlichen Volksgarten genießen”, heißt es seitens des Landestheaters Linz. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt. Um 17 Uhr beginnt die Live-Übertragung der Oper Tristan und Isolde aus dem Großen Saal des Musiktheaters. Es handelt sich dabei um die vielumjubelte Originalproduktion der Bayreuther Festspiele von 1993. Ein echter Hingucker sind dabei die bizarr-fantasievollen Kostüme des legendären Modeschöpfers Yohji Yamamoto. Der eigentliche Star des Abends aber ist mit dem Brucknerorchester “made in Linz”.
In der Pause gibt’s spannende Interviews mit Chefdirigent Markus Poschner, Künstlern und Ehrengästen. Das Opernfest im Freien endet um 23 Uhr. Danach steigt die Premierenfeier im Hauptfoyer des Musiktheaters – bei ebenfalls freiem Eintritt.

www.landestheater-linz.at

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht