Nach 36 Jahren: die Rückkehr des Linzer Bieres

1981 stellte die Brauunion den Vertrieb des Linzer Bieres ein. Jetzt – 36 Jahre später – feiert das Stahlstadtbier ein Comeback: Elf traditionelle Linzer Wirtshäuser schlossen sich zu den “Linzer Bierwirten” zusammen, das Linzer Bier soll so etwas wie die Visitenkarte der Wirte sein. “Gleichzeitig halten die Linzer Wirte so auch die Tradition hoch”, sagt Vizebürgermeister Bernhard Baier. Das alte, neue Linzer Bier passt mit seinen 5,7 Vol.% Alkohol sehr gut zu einer geerdeten Stadt wie Linz. Einziger Wermutstropfen: Das Linzer Bier gibt es nur bei den elf Kooperationsgasthäusern – und damit auch nicht im Handel.

Die traditionellen Wirtshäuser sind beliebte Treffpunkte sowie Kommunikationszentren, in denen der Genuss regionaler Produkte groß geschrieben wird. Damit die gemeinsame Positionierung und Vermarktung künftig noch besser gelingt, wurde am 18. April 2017 die „Interessensgemeinschaft Linzer Bier Wirt“ gegründet. Als Sprecher der IG wurde Michael Nell, Gastronom und Hotelier des Schwarzen Bären bzw. der Bärenstub‘n in der Linzer Herrenstraße gewählt. Ihm zur Seite stehen Margot und Harry Koll vom Wia z’Haus Lehner in der Harbacher Straße in Urfahr. „Ich freue mich, dass es gelungen ist, zum Start bereits elf Betriebe unter dem gemeinsamen Dach der Linzer Bier Wirte zu vereinen“, so der Linzer Wirtschaftsreferent und Vizebürgermeister Bernhard Baier.
„Als Wirtin eines traditionellen Linzer Gastronomiebetriebes freue ich mich sehr über diese Initiative, das Revival des Linzer Bieres und den Entschluss der  traditionellen Betriebe, GEMEINSAM eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen. Weitere Aktionen werden von den Linzer Bier Wirten mit Sicherheit folgen“, sagt Margot Koll, Geschäftsführerin des beliebten Wia z’haus Lehner.

Linzer-Bier-770-IMG_2648Linzer Bier – ein „Bier wie damals“
Die Brau Union Österreich ist als Unternehmen schon immer fest in Linz verankert: Der Grundstein wurde bereits 1836 mit der Gründung einer Vorstadtbrauerei gelegt, die 1854 von einem gewissen Josef Poschacher übernommen und daher bald auch als Poschacherbrauerei bekannt wurde. Aus dieser Brauerei, später Teil der Brau Union Österreich, kam das legendäre Linzer Bier, das Lieblingsbier vieler im Land ob der Enns. Bei der aktuellen Initiative der „Linzer Bier Wirte“ ist nicht nur darum die Brau Union Österreich der naheliegende Bierpartner – und liefert exklusiv für diese Wirte das Linzer Bier wie damals.
Josef Paukenhaider, regionaler Verkaufsdirektor bei der Brau Union Österreich: „Bierkenner, deren Wissen bis in die 60er-Jahre zurückreicht, werden in den nächsten Wochen bei einigen Linzer Wirten ein erfreuliches Déjà-vu haben und vielleicht sogar IHRE Marke wiedererkennen: Wir haben in den vergangenen Wochen an einer Wiederbelebung der Marke ‚Linzer Bier‘ gearbeitet. Das Ergebnis ist absolut wert, verkostet zu werden.” Außerdem gibt es die passenden “Linzer Bier”-Gläser im Retro-Design.

Stark & süffig
Michael Leingartner, Österreichischer Biersommelier-Staatsmeister 2016, beschreibt die neue, alte bierige Spezialität: „Das Linzer Bier ist goldfarben mit rötlichen Reflexen. Am Gaumen ist es würzig, kräftig und malzig mit einer zartbitteren Note – ein exzellentes, vollmundiges Spezialbier mit einem Alkoholgehalt von 5,7 Volumenprozent bei einer Stammwürze von 12,8 Grad, das perfekt zum aktuellen Trend der Regionalität passt: Zu den Köstlichkeiten auf den Tellern müssen die Linzer beim Wirtshausbesuch auch in punkto Bier nicht in die Ferne schweifen.“
Das heutige Linzer Bier wird übrigens unweit von Linz in der Brauerei Wieselburg gebraut, in der mit Kaiser Bier auch die Nachfolger-Biere der alten Linzer Brauerei gebraut werden – bierige Spezialitäten innerhalb des Bierangebotes der Brau Union Österreich. Der Braubetrieb in Linz wurde im Herbst 1981 eingestellt, um Platz für einige hundert Mitarbeiter der Unternehmenszentrale zu schaffen.

Das sind die Linzer Bier Wirte:

    •    Bärenstub’n, Herrenstraße 11, 4020
    •    Arkadenhof, Arkade, Landstraße 12, 4020
    •    Gasthaus zum schiefen Apfelbaum, Hanuschstraße 26, 4020
    •    Kultur & Kegelgasthaus Auerhahn, Freistädterstraße 228, 4040
    •    Wia z’Haus Lehner, Harbacher Straße 38, 4040
    •    Fischerhäusl, Flussgasse 3, 4040
    •    Wirz’Haus zur Ewigen Ruh, Friedhofstraße 12, 4020
    •    Wirtshaus Keintzel, Rathausgasse 6-8, 4020
    •    Wirtshaus zur Schiesshalle, Waldeggstraße 116, 4020
    •    Gasthaus Lindbauer, Linke Brückenstraße 2, 4040
    •    Stefan Stubm, Garnisonstraße 30, 4020

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht