Ein „königlicher“ Weg durch das Donautal: Am Prinzensteig nach Linz

Im Sommer stellen wir spannende und eher unbekannte Wandertraisl in und um Linz vor. Der bis zu 526 Meter hohe Kürnbergerwald an der westlichen Stadtgrenze gilt als das größte zusammenhängende Waldgebiet im Zentralraum und ist so ein Spot. Kelten, Römer, Bajuwaren und mehrere Burganlagen im Hochmittelalter – der Kürnberg hat eine bewegte Zeit hinter sich. Im Norden bricht die hügelige Waldfläche ins Donautal hinunter ab. Auf halber Höhe schlängelt sich der wunderschöne Prinzensteig an der Donau von Wilhering nach Linz. Eine Genusstour, die sich bequem von Linz aus arrangieren lässt!

Je nach Jahreszeit (und Blätterstand) gibt es immer wieder feine Ausblicke ins Donautal. Teilweise erinnert der Steig an einen alpinen Weg. Spannende auch der Start dieser Tour – eine Überquerung der Donau mit der Ottensheimer Fähre, die seit 1871 verkehrt. mit der Neben einem römischen Burgus (Wachturm) aus dem zweiten Jahrhundert ist die Franz-Josefs-Warte am Freinberg den krönenden Abschluss dieser sensationellen Tour.
Die Anreise zur Tour erfolgt am besten mit der Mühlkreisbahn ab Urfahr in flotten 14 Minuten zum Bahnhof Ottensheim (wer’s XXL mag, kann auch den Treppelweg an der Donau nutzen, was die Tour um ca. neun Kilometer länger macht). Nach einem kurzen Fußweg erreicht man die historische Donaufähre, die uns um zwei Euro ans andere Ufer bringt. Den Schildern des Donausteigs folgend erreichen wir nach dem Stift Wilhering den eigentlichen Einstieg in den Prinzensteig.

Prinzensteig_770-3031

Es folgt ein wunderschöner Streckenabschnitt, sanft steigend aber meist flach geht es ca. 100 Meter über der Donau dahin. Der Steig führt abwechslungsreich Richtung Linz, sogar eine Mini-Kletterstelle und einige Steinstufen sind zu überwinden. Am Weg gibt es da und dort Spuren, die zu kleinen Aussichtspunkten führen – aber Vorsicht, denn teilweise fällt das Gelände steil ab. Der schönste Aussichtspunkt liegt knapp vor der Einmündung in die Forststraße (5/unmarkiert). Kurz darauf führt ein Wegweiser zu den fast 2.000 Jahre alten Resten eines Römerturms hin (Schautafeln und Rastplatz).

Prinzensteig_770-3049

Nach Queren der Hainzenbachstraße warten als abschließende Höhepunkte der 13er-Turm („Genoveva“) der Maximilianischen Besfestigungsanlage aus dem frühen 19. Jahrhundert und vorbei an der Kalvarienbergkirche mit Maria-Thal-Kapelle und Grab-Christi-Kapelle zur Franz-Josefs-Warte am Freinberg – mit einem der schönsten Blicke , den man auf Linz werfen kann.

Details:
Ausgangspunkt: Mühlkreisbahnhof Linz
Streckenlänge:15,2km
Dauer: 3:30 Stunden
Höhenunterschied: 425 Meter
Highlights: Donaufähre Ottensheim, Römischer Burgus, Maximilianischer Befestigungsturm, Franz-Josefs-Warte am Freinberg

Natur: 12345
Urbanity: 12
Kondition: 1234
Erlebnis: 12345

Einkehrtipps:

  • (A) Mostbauer Rathwieser: 43, 4060 Leonding Tel.: +43 732 781592
  • (B) Wienerwald Freinberg: Freinbergstraße 18, 4020 Linz, Tel. 0732 777881, www.wienerwald.at

Getrackte Tour auf Bergfex.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht