Der neue WESTBAHN-Fahrplan: 24 statt 32 tägliche Verbindungen nach Wien

Doch nicht ganz so schlimm wie erwartet fällt die angekündigte Reduktion des Westbahn-Fahrplans aus. Zu den Stoßzeiten wird weiterhin der Halbstundentakt zwischen Linz und Wien bzw. Salzburg beibehalten. Weg fällt jedoch das Ziel Wien Hauptbahnhof bzw. Praterstern, es wird nur mehr der Westbahnhof angefahren. Ab Ende 2021 wird dann wieder auf den gewohnten Halbstundentakt umgestellt.

Statt 32 werden ab 19. Dezember nur mehr 24 tägliche Westbahn-Doppelstockzüge von Linz Richtung Wien fahren (nach Salzburg sind es 20 pro Tag). Grund: Die WESTbahn verkauft ihre aktuelle Flotte in zwei Tranchen an die Deutsche Bahn. In der ersten Stufe geht im Dezember 2019 ein Teil der jungen KISS 2 Flotte (die seit Dezember 2017 im Einsatz ist) an die DB. Gleichzeitig erfolgt bei der Schweizer Firma Stadler eine Neubestellung von 15 sechsteiligen Doppelstockzügen KISS 3. Die Züge haben hohe Sitzplatz-Kapazitäten, werden für 200 km/h zugelassen und können mit kurzer Lieferdauer an die WESTbahn übergeben werden.
Nach deren Lieferung werden die restlichen Züge der Bestandsflotte ebenfalls nach Deutschland abgegeben. Als Konsequenz dieser umfassenden Neuausrichtung verkehrt die WESTbahn ab dem Fahrplanwechsel ab 19. Dezember 2019 mit reduzierter Frequenz und nur mehr zum Wiener Westbahnhof. Mit Inbetriebnahme der KISS 3 Flotte, einer signifikant verbesserten Finanzierung und einer optimierten Wartungslösung für die Neuflotte, ist die WESTbahn ab 2021 langfristig solide aufgestellt und wird gestärkt in die Zukunft gehen.

24 statt 32 Verbindungen nach Wien: der neue WESTBAHN-Fahrplan nach Wien 

Linz Hbf Richtung Wien (täglich ab 15.12.2019)
06:04
07:04
07:34
08:04
08:34
09:04
09:34
10:04
11:04
12:04
13:04
14:04
14:34
15:04
15:34
16:04
17:04
17:34
18:04
18:34
19:04
20:04
20:34
21:04

Infos www.westbahn.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht