“Willst du weiterkommen, musst du nach Oberösterreich kommen”

Halbzeit im OÖ Landtag: Landeshauptmann Thomas Stelzer spricht im LINZA-Talk über seine Ziele für OÖ, über Heimat und warum zu einem starken Bundesland auch eine starke Hauptstadt gehört.

Wenn Sie an den 6. April 2017, den Tag Ihrer Angelobung denken, was sind Ihre Gedanken?
Für mein Leben war das ein einschneidender Tag, an dem ich gespürt habe, wie verantwortungsvoll diese Aufgabe ist. Sie treibt mich jeden Tag an und ich widme mich ihr mit Respekt und mit ganzer Kraft. 

Wie ist Ihre bisherige Bilanz als Landeshauptmann?
Wir sind angegangen, was angestanden ist. Sei es der neue Kurs in der Finanzpolitik, wo wir Chancen statt Schulden schaffen, der Breitbandausbau, die Verwaltungsreform oder die mehr als 400 neuen Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung, die jetzt umgesetzt werden. Das war mir besonders wichtig, denn in einem Land der Möglichkeiten muss es ausreichend Chancen für Menschen mit Beeinträchtigung geben. 

Landeshauptmann Thomas Stelzer: "Für mich ist Heimat Gefühl und gibt mir Halt. Heimat braucht aber auch eine klare Haltung"

Landeshauptmann Thomas Stelzer: “Für mich ist Heimat Gefühl und gibt mir Halt. Heimat braucht aber auch eine klare Haltung”

Sie haben gesagt, dass Sie aus Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten machen wollen.
Das stimmt. Wer etwas unternehmen will, soll in Oberösterreich den besten Platz haben. Wer etwas leisten will, hier die besten Chancen. Wer etwas lernen will, hier die besten Angebote. In meiner Antrittsrede als Landeshauptmann habe ich gesagt: Willst du weiterkommen, musst du nach Oberösterreich kommen. Heute sehen wir bereits, wie richtig wir damit liegen.

Welche Rolle spielt für ein Land der Möglichkeiten eine starke Landeshauptstadt Linz?
Linz ist als Landeshauptstadt für uns natürlich wichtig. Die Stadt steht aber in vielen Bereichen vor Herausforderungen, die es für die Zukunft zu lösen gilt – etwa im Bereich Verkehr. Ich bin froh, dass wir beim Westring jetzt endlich grünes Licht für den Baustart erreichen konnten. Mit den Bypass-Brücken bei der Voestbrücke wird die Kapazität verdoppelt und auch die neue Donaubrücke, als Basis für die zweite Bim-Achse, kommt. Insgesamt eine enorme Entlastung für die staugeplagten Linzerinnen und Linzer. Wir haben uns als Landesregierung bewusst dafür entschieden, selbst Geld für diese zentralen Infrastrukturmaßnahmen in die Hand zu nehmen, um diese Projekte in Linz zu ermöglichen.

Unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. Was bedeutet für Sie der Begriff „Heimat“?
Für mich ist Heimat Gefühl und gibt mir Halt. Heimat braucht aber auch eine klare Haltung. Oberösterreich ist ein weltoffenes Land, aber wer hier leben möchte, muss unsere Werte, Sitten und Gebräuche respektieren.

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht