LINZ AG BUBBLEDAYS 2019: Es wird feucht, laut und ziemlich cool

Die achte Ausgabe des etwas anderen Linzer Hafenfests hat mit einem achtarmigen Octopus sein stimmiges Symbol gefunden. Stimmig ist einmal mehr aber auch das Musik- und Trendsportangebot im Industriehafen. Die Acts reichen von Gudrun von Laxenburg, Hayiti bis zum Blonde Engel – dazu jede Menge Wakeboard-Action, Hubschrauber-Flüge und Virtual-Reality-Abenteuer. He-ho, let’s go! 

Ein dickes Packl an Live-Musik, Wassersport, Aktivitäten für Groß und Klein, Strandatmosphäre und leckere Gastronomie steckt in den zwei Festival-Tagen am 7. und 8. Juni. Dass sich die Augen dabei auf das Wasser richten werden, ist klar. Die Hafenbecken werden zur (sportlichen) Bühne. Zum einen für die Teilnehmer der LIWEST SUP CHALLENGE. Bei diesem Stand-up-Paddel-Wettbewerb treten 4-er-Teams auf riesigen SUP-Boards in einem Rennen mit Sonderprüfungen gegeneinander an.

Zusätzlich stehen die mit allen Wassern gewaschenen Wakeboard-Profis im Fokus, die beim WAKEBOARDING THE HARBOUR mit dem frischgebackenen Weltmeister Daniel Fetz „FETZY” über die Wellen brettern werden, rasant beschleunigt von einem eigenes montierten Lift. Hinzu kommt auch noch eine Flyboard-Show, sowie, ungleich klassischer, ein Zillenrennen der oberösterreichischen Feuerwehren. Echte Manpower, bekannt aus vielen Einsätzen für Leib und Leben, um es so auszudrücken. Wobei die Donau abseits der Wettbewerbe allen offen steht. Für eigene SUP-Ausritte oder SUP-Yoga-Übungen, entspannte Fahrten mit dem Tretboot, zum Windsurfen oder für eine familientaugliche Hafenrundfahrt, um zum Beispiel die neuesten Graffitis in der überdimensionalen Galerie MURAL HARBOR anzuschauen.

Foto: flap.at

Foto: flap.at

Am Hafenbecken zur Musik die Hüften schwingen
Dass all das und vor allem die Abende und Nächte nicht ohne die passende Musik auskommen, versteht sich von selbst. Der Soundtrack zu den LINZ AG BUBBLEDAYS kommt auch heuer vom schwimmenden URBAN BEACH mit der ELECTRONIC STAGE – und von der an derselben Stelle wie im Vorjahr platzierten MAIN STAGE. Letztere Bühne wird vom Linzer Rapper Average gewohnt lässig als Host betreut und bietet am Freitag hochspannende Acts der elektronischen Musik. Das Elektropunk-Trio Gudrun von Laxenburg etwa, in Wien ansäßig, dank ihrer großartigen Musik und ihrem englischen Label Skint aber längst in der Welt zuhause. Dazu auch noch Mefjus, dessen Drum-and-Bass-Sound rund um den Globus für Furore sorgt. Plus der deutschen Sängerin Alli Neumann und dem österreichischen Hip-Hop-Duo Dynamic Drift alias ChiLL-iLL und DaskOne.

Der Blonde Engel fliegt ein
Ein ganz anderer Local Hero fliegt Samstag Vormittag extra für den traditionellen FM4 HAFENFRÜHSCHOPPEN ein: der Blonde Engel. Ab 12.00 Uhr kann bei gutem Most und regionaler Kost himmlisch guten Songs im Hafen gelauscht werden. Nachmittags und abends gibt es auf der MAIN STAGE jede Menge Girl-Power. Die Hip-Hopperin bzw. Gangsta-Popperin Hayiti, die Rapperin Nura (SIXTN), aus Chemnitz die Band Blond, und noch einmal Rap von der österreichischen Senkrechtstarterin KeKe. Letztes Jahr musste er kurzfristig absagen. Diesmal soll er fix an der Donau auftauchen: Hamburgs einzigartiger DJ MAD von den Beginnern.

SILK Fluegge mit Dance & Breakdance Show
Was Partygänger, Familien und Freiluftjunkies gleichermaßen an den LINZ AG BUBBLEDAYS begeistert: Das etwas andere Linzer Hafenfest ist weit mehr als ein Sportevent oder ein Musikfestival. Dafür sorgt das vielfältige und bunte Angebot an Aktivitäten am Areal. Man kann sich eine VirtualRealityBrille aufsetzen und neue Anwendungen testen, mit dem Skate- oder Longboard auf einem Pumptrack dahinrollen, bei einem Hubschrauber-Rundflug Linz aus der Luft betrachten, in der Chill Out Area abhängen oder Drachen steigen lassen, den Textilcorner, Giftshop oder Fotobus besuchen, in der Kids Area oder beim Face- & Bodypainting vorbei schauen – und sich last but not least an der Fortführung der DANCE & BREAKDANCE SHOW von SILK Fluegge YOUTH Intervention erfreuen. Womit noch längst nicht das gesamte Programm erfasst ist. Aber es soll im Vorfeld auch noch nicht alles im Detail verraten werden. Das gilt vor allem für geheime Bars und andere Secrets Spots, die von den Veranstaltern vorgesehen sind. Augen auf, heißt das Motto.

Die LINZ AG BUBBLEDAYS…
…finden seit 2012 jährlich im Linzer Hafen statt. Veranstalter des Festivals ist das Linzer Kreativarbeiter- und Künstlerkollektiv LIKIDO. 2018 wurden an den beiden Veranstaltungstagen insgesamt an die 25.000Eintritte gezählt. Mit über 250Berichten in regionalen, überregionalen und internationalen Medien, Live-Präsenz auf FM4, TV-Berichterstattung und knapp 100.000Unique Visits auf der Eventwebsite, Eventvideos mit über 1,25 Mio.Clicks richtet das etwas andere Hafenfest die Aufmerksamkeit auf Linz.

www.bubbledays.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht