Warum man auf Sebastian Kurz nicht wetten sollte

Am Sonntag steigen (was, schon wieder?) Wahlen. Geht man nach den  Wettquoten, sollte man zumindest nicht auf Sebastian Kurz und die ÖVP wetten: Für 100 Euro Einsatz gäbe es nur einen Euro Gewinn. Reich können hingegen optimistisch eingestellte Grün-, NEOS- und Liste JETZT-Wähler werden. 

Wird Sebastian Kurz wieder Kanzler, gibt es für die entsprechende Wette darauf gerade mal einen Euro Gewinn bei einem Wetteinsatz von 100 Euro. Für eine Kanzlerin Rendi-Wagner gäbe es 600 Euro, Norbert Hofer-Fans würde 800 Euro für 100 Euro Einsatz kassieren, Werner Kogler brächte 2.500 Euro, Maria Stern (Liste JETZT) als Kanzler würde sogar 10.000 Euro Gewinn bringen. Auch auf HC Strache kann man als Kanzler setzen. Gewinn: 25.000 Euro…

Die aktuellen Wahlquoten von "bet-at-home" spiegeln die Umfragen wider(Screenshot: bet-at-home)

Die aktuellen Wettquoten von “bet-at-home” spiegeln die Umfragen wider (Screenshot: bet-at-home)

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht