Stell dir vor, es ist Fußball und keiner geht hin

Rund um die Halbzeit der aktuellen Fußball-Herbstmeisterschaft lohnt nicht nur ein Blick auf die Punktetabelle, sondern auch auf die Zuschauerzahlen. Die Linzer Fans goutieren den aktuellen Höhenflug der drei größten Linzer Fußballklubs kaum. Ausgenommen die Heimspiele des LASK herrscht in den Linzer Stadien und auf den Sportplätzen ziemliche Tote Hose. Ein Überblick.

Der LASK kommt auf 5.428 pro Spiel – im Bundesliga-Schnitt (6.695) nicht berauschend, denn trotz der begrenzten Kapazität und des Höhenfluges blieben in der TGW-Arena – wenn auch wenige – Plätze leer. Das “Ausverkauft”-Schild musste heuer erst einmal ausgehängt werden. In OÖ sind die Linzer aber unangefochten die klare Nummer 1. Die Athletiker schafften im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von fast sechs Prozent.

Bundesliga-Zuschauerzahlen 2018/19 (Top 5):
1. Rapid Wien: 17.900
2. Austria Wien: 10.719
3. RB Salzburg: 10.560
4. Sturm Graz: 10.018
5. LASK: 5.428

Eine Linzer Ausnahme: Die TGW Arena des LASK ist bei jedem Heimspiel gut besucht.

Eine Linzer Ausnahme: Die TGW Arena des LASK ist bei jedem Heimspiel gut besucht.

In der zweiten Liga beherrschte der FC Blau-Weiß Linz wochenlang die Tabellenspitze, aktuell liegt der Klub auf Rang 2. Bei den blau-weißen Fans geht dieser Boom aber komplett vorbei: Gerade mal 1.125 Zuschauer verfolgten die Heimspiele des Zweite-Liga-Topklubs. Beim letzten Heimspiel – bei dem es um die Tabellenspitze ging – waren es gar nur 1.013 Besucher. Im Vergleich zur letzten Saison, als der Klub Letzter wurde, gab es trotz heuriger Top-Performance ein Minus von fast drei Prozent. Auch sonst ist das Interesse der neuen Zweiten Liga mehr als überschaubar: Im Schnitt sahen 986 Besucher die Spiele der 16 Teams – um fast 40 Prozent weniger als im Vorjahr (1.555).

Zweite Liga Zuschauerzahlen 2018/19 (Top 5):
1. SV Ried:3.085
2. Vorwärts Steyr: 2.200
3. Austria Lustenau: 1.658
4. SKU Amstetten: 1.426
4. FC Blau-Weiß Linz: 1.125

Triste Stimmung im Gugloval:

Groß, leer, trist: das Linzer Stadion bei den Zweitliga-Heimspielen von Blau-Weiß Linz.

Ebenfalls eher mau sind die Zuschauerzahlen der Linzer Teams in der OÖ Liga: Spitzenreiter Donau Linz legte zu und kommt nun auf 328 Fans pro Heimspiel (Vorjahr: 247), bei Union Edelweiß sind’s nur 240 (Vorjahr 252). Der Liga-Schnitt der höchsten OÖ Spielklasse ist mit 279 ausbaubar.

OÖ Liga Zuschauerzahlen 2018/19 (Top 5):
1. St. Martin: 512
2. SPG Pregarten: 438
3. ASK St. Valentin: 357
4. SV Bad Ischl: 329
5. Donau Linz: 328

Platz für 2.500 Fans: das Stadion von ASKÖ Donau Linz

Platz für 2.500 Fans: das Stadion von ASKÖ Donau Linz

Quelle: transfermarkt.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht