Linzer Gastronomen als Integrationshelfer

Es gibt abseits der negativen Schlagzeilen auch Erfolgsgeschichten: Franzo (25/) und Ammar (26) aus Syrien sind das Paradebeispiel gelungener Integration. Beide kamen aus dem syrischen Kriegsgebiet, beide haben in kürzester Zeit fast perfekt Deutsch gelernt und stehen bereits im Berufsleben.

Franzo begann kürzlich in der Küche der STADTLIEBE, Ammar arbeitet bereits seit über einem Jahr als Kellner im JOSEF – übrigens zur vollsten Zufriedenheit von Lokalboss Günter Hager. „Ich habe keinen einzigen Tag Sozialhilfe oder Geld vom Staat Österreich angenommen“, sagt Ammar, der in seiner Heimat als selbstständiger Gastronom tätig war, stolz. Nicht minder stolz: Pfarrer Franz Zeiger vom Spallerhof, der die beiden Kriegsflüchtlinge aufnahm und bei ihrer erfolgreichen Integration begleitete.

Wertvoller Mitarbeiter im JOSEF: Ammar.

Wertvoller Mitarbeiter im JOSEF: Ammar.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht