Nicht nur die Punkte schmecken beim LASK…

Sechs Köche, 30 Kellner und 600 Gäste: Der Business Klub des LASK wird bei den Heimspielen des Bundesligisten zum wahren ‚Bienenhaus‘. Doch hinter dem guten Essen und dem noblen Ambiente steckt viel mehr: Mit den Business-Gästen finanzieren Fußballklubs einen beträchtlichen Teil ihres Sportbudgets. Wir schauten Business Klub-Boss Benni Wagner bei einem Heimspiel auf die Finger.

Betritt man den Business-Bereich, mag man gar nicht glauben, was sich hier alles verbirgt: Gastro-Profi Benni Wagner hat den doppelstöckigen, weißen ‚Zeltpalast‘ gemeinsam mit DON Catering zum gastronomischen Highlight gemacht, in dem es an nichts fehlt. Bei jedem Spiel wird ein neues Menü in Buffetform aufgetischt, zusätzlich wartet eine Streetfood-Station mit Extra-Gerichten. „Am Besten kommen einfache Sachen an, da schlägt das Fan-Herz bei vielen durch“, weiß Benni Wagner. Auch ein original Weber-Grill kommt immer wieder zum Einsatz. Das Angebot ist mit den Kickern des LASK vergleichbar: verdammt schwer auszurechnen… Auch getränketechnisch spielt der Business Klub in der Championsleague: Neben einer Fever Tree-Bar (Tipp: die Gin Tonic Selektion) mit Premium-Cocktails warten Dockner-Weine und vieles mehr. Absoluter USP ist aber die überdachte Freiluft-Terrasse mit bester Sicht aufs Spielfeld. 

Was im Paschinger Waldstadion aber schmerzlich fehlt, sind Businesslogen, sog. ‘Skyboxen’, die bei allen anderen Top-Klubs mittlerweile längst Standard sind und eine Steigerung der Einnahmen, die wiederum der Leistungsstärke der Mannschaft zugute kommen, ermöglicht. Solange diese fehlen, wird man die Budget-Lücke zu Rapid, Sturm oder Austria nur schwer schließen können.

Ein Blick in den LASK Businessklub im Paschender Waldstadion

Ein Blick in den LASK Businessklub im Paschinger Waldstadion

Benni Wagner und sein Team sind aber auch für die Verpflegung der gesamten TGW Arena verantwortlich: Sieben Gastrostationen schenken tausende Liter Zipfer Bier aus und versorgen die über 5.000 Fans mit Specials und selbst kreierten Marken wie dem LASK-Soda, dem ‚LASK-Dog‘ (ein spezieller Hot Dog) oder dem klassischen ‚LASK-Menü‘ (Zipfer Bier + Schnitzelsemmel).

LASK-770-IMG_3629

Lange Wartezeiten sind selbst in der Halbzeitpause kein Thema: Das 40-köpfige Team setzt auf modernste Technik mit vier Kühlhäusern und Beer Jet-Ausschankstationen. Prost, LINZA! 

Weitere Infos: www.benniwagner.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone
Zur Kategorie-Übersicht