Auf 40.000 Quadratmetern: neue Mega-Bahnhofs-City für Linz

Das Tempo bei der Stadtentwicklung bleibt in Linz hoch, das nächste große stadtplanerische Projekt ist bereits auf Schiene: Zwischen Hauptbahnhof und Unionstraße soll bis 2028 auf fast vier Hektar Fläche ein neues Stadtviertel entstehen. Derzeit läuft ein vom Grundeigentümer ÖBB eingeleitetes Wettbewerbsverfahren. Übertitel: “Produktive Stadt”, ein Mix aus Wohnen und Arbeiten. Die Realisierung soll bis 2028 erfolgen.

Kann Linz Hochhaus?

Gleich fünf neue Hochhaus-Projekte sind in Linz derzeit in Planung oder in Bau. Kamen die bisherigen Türme meist eher als langweilige Quader daher, setzt sich jetzt mehr Kreativität durch. Wir plauderten mit dem renommierten Architekten Andreas Kleboth: Darf und kann Linz überhaupt Hochhaus?

Ordnungsdienst: “Die Zweifler wurden eines besseren belehrt”

Was gab es nicht alles an Anfeindungen und Vorurteilen, als 2010 der Linzer Ordnungsdienst ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile hat sich die Einrichtung zum echten Erfolgsmodell entwickelt. 2016 nahm man sich speziell die überhand nehmende illegale Bettelei vor, dämmte die Falschparker-Flut in Wohngebieten ein und entschärfte auch das Drogendealer-Problem am Hessenplatz und beim Krempl-Hochhaus.

Radwege, Fußgänger und Bäume statt Bahngleise: zwei neue alternative Verkehrswege für Linz

Ein spannender Wurf steht in der Linzer Verkehrsplanung bevor: Durch Auflassung einiger Gleisstrecken werden die freigewordenen Flächen für attraktive Rad- und Gehwegverbindungen in den Osten und Süden der Stadt angedacht. Auch eine Busspur wird geprüft. Damit entstehen attraktive Verbindungen zwischen Tabakfabrik und der neuen Hafencity sowie der Donaulände und dem Krankenhausviertel. Auch Grünzonen sind angedacht. Mit der Umsetzung soll bereits heuer begonnen werden.

Thomas Stelzer: “Bei Schwarz-Blau passt’s auch persönlich”

Mit Thomas Stelzer übernimmt ein waschechter Urfahraner das höchste Amt in unserem Bundesland. Stelzer wird zwar erst am 06. April 2017 zum neuen Ober-Oberösterreicher gekürt, ist de facto aber bereits jetzt der neue starke Mann im Lande. Wir besuchten einen erstaunlich entspannten Stelzer in seinem alten Büro im LDZ am Bahnhof, das er in wenigen Wochen mit dem Amtssitz im Landhaus tauscht.